Anzeige

Glaiten

Tourdaten

Anspruch
T1 leicht
Dauer
5:00 h
Länge
12,2 km
Aufstieg
672 hm
Abstieg
672 hm
Max. Höhe
1.323 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Rundtour
Anzeige

Hoch über der Passer, die sich ihr Bett zwischen die steilen Hänge des oberen Passeiertals gegraben hat, liegen die Höfe von Glaiten und Stuls auf aussichtsreichen und von der Sonne verwöhnten Wiesenterrassen. Stuls gilt sogar als eines der sonnigsten Dörfer in den Sarntaler Alpen Südtirols.

Die Wanderung ist gleichzeitig ein Ausflug in die Geschichte des Passeiertals. Die Silberhütthöhe bei Stuls hält man für die bedeutendste vorgeschichtliche Siedlungsstätte des Tals, und auch der Hügel, auf dem heute das Kirchlein St. Hippolyt bei Glaiten (1380 erstmals erwähnt) steht, war bereits in der Bronzezeit bewohnt.

Aus dem 13. Jahrhundert stammt die Jaufenburg, die in schöner Lage über St. Leonhard thront und einst Sitz der Herren von Passeier war. Die Geschichte des Schildhofs in Gomion reicht ebenfalls bis ins Mittelalter zurück.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Wanderführer Meran und Umgebung“, erschienen im Kompass Verlag.

Wer unterwegs gerne Einkehren möchte der sollte im Hotel & Restaurant Stullerhof Halt machen. Dieses bietet neben einer tollen und sonnigen Aussichtsterrasse auch leckere Südtiroler Spezialitäten. Darüber hinaus verfügt das Haus über ein 3-Sterne-Hotel mit fabelhaftem Wellnessbereich.

Anfahrt

Mit dem Auto auf der Autobahn München-Innsbruck-Brenner-Sterzing-Bozen , dort die Ausfahrt A22 Süd, Schnellstrasse (MEBO) bis Ausfahrt Meran Süd nehmen und dann der Ausschilderung folgend nach Jaufenpass/Timmelspass/Passeiertal über Riffian-St. Martin-St. Leonhard.

Parkplatz

In St. Leonhard, Sportzentrum an der Passer (670 m)

Öffentliche Verkehrsmittel

Internationale Bahnverbindungen bis nach Bozen. Vom Hbf. Bozen mit der Bahn nach Meran fahren. Der Bus fährt vom Bahnhof Meran nach St. Leonhard. Von St. Leonhard führt eine Buslinie nach Moos, Platt und Pfelders. › Fahrpläne der Busdienste

Bergwelten entdecken