Anzeige

Wanderung zum Tierser Alpl von der Seiser Alm

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:20 h 10,3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
590 hm 241 hm 2.490 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Zustieg zum Tierser Alpl Schutzhaus auf 2.440 m von der Bergstation der Umlaufbahn Seiser Alm in Südtirol. Die an sich einfache Wanderung ist im Schlussanstieg zur Rosszahnscharte steil und am oberen Ende felsig.

💡

Das Tierser Alpl Schutzhaus beeindruckt durch eine zeitgemäße und moderne aber trotzdem gemütliche Inneneinrichtung. Es lohnt sich also durchaus auch eine Übernachtung, und die Möglichkeiten, die sich am Tierser Sattel für weitere Berg- und Klettertouren bieten, sind zahlreich. Die Landschaft der südtiroler Dolomiten zeigt sich hier von einer ihrer schönsten Seiten!

Diese Tour ist im Kompass-Verlag erschienen und wurde von Raphaela Moczynski verfasst. 

Anfahrt

Von Norden (Innsbruck oder Pustertal):
Auf der A22, Brenner-Autobahn, bis zur Ausfahrt Klausen/Grödnertal. Über Waidbruck nach Kastelruth, Seis (SP24).

Von Süden (Bozen):
Auf der A22 an Bozen vorbei bis zur Ausfahrt Bozen Nord. Auf der SS12 bis Blumau und dort über Völs am Schlern, St. Konstantin nach Seis. 

Parkplatz

Entweder an der Talstation der Seiser-Alm Bahn oder zum Parkplatz P2 in Kompatsch (Parkgebühr: 18 Euro pro Tag).

Die Straße LP25 nach Kompatsch zweigt rechts ab zwischen Kastelruth und Seis. Eine Auffahrt auf die Seiser Alm und nach Kompatsch ist in der Zeit von 9 bis 17 Uhr nicht möglich. In dieser Zeit ist die Straße für den Privatverkehr gesperrt. 

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Bahnhof Bozen fährt der Bus Nr. 170 in ca. 40 Minuten bis zur Talstation der Seiser Alm-Bahn. Aus Brixen braucht der Bus Nr. 171 ca. 60 Minuten bis zur Talstation. Nähere Infos zu den Fahrplänen unter Südtirol Mobil.
Die Bahnhöfe Brixen und Bozen sind von Innsbruck und auch aus dem Pustertal, nach Umstieg in Franzensfeste, mit EC- und IC-Zügen erreichbar.
Nach Bozen kommt man auch mit dem ÖBB-Fernbus aus Tirols Landeshauptstadt Innsbruck.

Bergwelten entdecken