Ruta del Cares

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 6:45 h 21 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
661 hm 661 hm 520 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
Wandern •

Alto Eo

Anspruch
T2
Länge
21,3 km
Dauer
6:45 h

Ein absolutes Muss: die „Göttliche Schlucht“ in der spanischen Region Asturias. Schon im 18. Jh. nannten Romantiker die Schlucht des Río Cares „la Garganta Divina“, die „Göttliche“. Wer den in eine grandiose Bergwelt eingebetteten Canyon durchwandert, wird ähnlich überschwängliche Namen finden.

In einem sagenhaften Kraftakt wurde von 1915 bis 1921 weit oberhalb des Flussbettes ein Wasserkanal durch 71 Tunnel in den Fels geschlagen, um das Wasser des Cares den Elektrizitätswerken bei Camarmeña und Arenas de Cabrales zuzuleiten. Über 500 Arbeiter – Männer, Frauen und Kinder – waren dafür im Einsatz, 11 starben dabei.

Die Route über den 1945–50 angelegten und seither nahezu unveränderten Wartungsweg für den Kanal ist heute eine der bekanntesten Wanderungen in ganz Spanien. Entsprechend viel Betrieb herrscht an Schönwettertagen.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Picos de Europa: Die schönsten Tal- und Bergwanderungen" von Cordula Rabe, erschienen im Bergverlag Rother.

Für den etwas längeren Tunnel kurz vor Caín empfiehlt es sich eine Taschenlampe mitzunehmen.

Anfahrt

Informationshütte am Beginn der Route, 260 m. Anfahrt bis Poncebos, dann am Abzweig zum Funicular/Standseilbahn vorbei bis Ende Schotterstraße, entlang dieser Parkmöglichkeit, aber teilweise Steinschlaggefahr.

Parkplatz

Entlang der Schotterstraße

Öffentliche Verkehrsmittel

Mitte Juli – August Zubringerbus ab Arenas.

Wandern •

Cañón do Sil

Dauer
6:15 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
17,7 km
Aufstieg
779 hm
Abstieg
779 hm

Bergwelten entdecken