Mahlknechthütte

2.054 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Sommer: Mitte Mai bis Mitte Oktober.

Winter: Mitte Dezember bis Ende März.

Telefon

+39 0471 727 912

Homepage

www.mahlknechthuette.com

Betreiber/In

Mechtildis Mahlknecht

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
45 Zimmerbetten 11 Schlafplätze

Details

  • Spielplatz
  • Wi-Fi
  • Kreditkarten
  • EC-Karten
  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Gepäcktransport
  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Auf der berühmtesten Südtiroler Alm, dem Ski-, Rodel-, Langlauf-, Mountainbike-, Klettersteig- und Wandergebiet Seiser Alm in den Dolomiten, liegt die Mahlknechthütte (2.054 m). Wobei der Begriff Hütte angesichts des ganzjährig gebotenen Komforts und der Erreichbarkeit per Auto etwas irreführend ist. Die touristisch sehr gut erschlossene Seiser Alm ist über 56 Quadratkilometer groß, was rund 8.000 Fußballfeldern entspricht und ihr den Titel der größten Hochalm Europas sichert.

Für gehfreudige Berg-Fans ergibt sich daraus ein schier endloses Wandernetz zwischen etlichen Hütten und Hotels. Von der etwas abseits, nicht weit weg vom Dialersee gelegenen Mahlknechthütte aus, von der man einen prachtvollen Ausblick auf den Molignon, die sogenannte Schneid, die Rosszähne und das Langkofelmassiv genießt, starten Touren unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade, von kinderleicht bis sehr anspruchsvoll, an.

Im Frühjahr 2006 wurde der Hans-und-Paula-Steger-Weg fertiggestellt, auf dem man an der Mahlknechthütte vorbeikommt. Dieser Weg führt in Ost-West-Richtung von Compatsch nach Saltria und ist mit Informationstafeln gestaltet, die Einblicke in Landschaft und Kultur der Seiser Alm geben. Bei Mountainbikern sehr beliebt ist die Tour von der Hütte auf das Triester Alpl (2.440 m).

Kürzester Weg zur Hütte

Von Compatsch am Westrand der Seiser Alm (1.844 m), das man mit dem Auto über Kastelruth und Seis erreicht, marschiert man mäßig steil hinauf zum sogenannten Joch. Weiter geht es zur Wegteilung unter dem Hotel Goldknopf, wo man links abzweigt und an den Hütten der Partschottalm das Ziel erreicht. Bei Reservierung erreicht man die Hütte im Sommer auch mit dem Auto (Sonderfahrerlaubnis).

Gehzeit: 2 h

Höhenmeter: 210 m

Alternative Routen
Mit dem Auto von Kastelruth über Seis nach Compatsch, am Hotel Saltria vorbei und weiter zum Hotel Tirler. Von hier geht es über eine 6 km lange Schotterstraße zur Mahlknechthütte, die von Gästen des Hauses mit einer Sondergenehmigung befahren werden darf. Im Winter kann man sich hier abholen lassen. Kastelruth erreicht man von Süden aus über Bozen und von Norden über Brixen.

Leben auf der Hütte

Das Haus, als Schutzhütte erstmals im Jahr 1902 eingetragen, brannte 1935 ab, wurde wieder aufgebaut und 1984 wegen Mangel an der Bausubstanz abgerissen. Danach entstand es in seiner heutigen Form neu. Geführt wird das Haus von Josef Mahlknechts Tochter Mechthild, nachdem es der Vater 1993 gekauft hatte.

Vor dem Haus befinden sich ein wunderschönes Biotop, eine große Liegewiese, die Terrasse und eingebettet in die Almwiesen der große Abenteuerspielplatz. In den gemütlichen Stuben wird einfache Südtiroler und italienische Küche auf hohem Niveau kredenzt.

Gut zu wissen

Die Romantik- und Familienzimmer (bis 5 Personen) sind mit Dusche und WC, teilweise auch mit Balkon ausgestattet. Auf Wunsch bekommt man auch einen Fernseher gegen Aufpreis zur Verfügung gestellt. Das Familienlager (7 Betten) verfügt über zwei Duschen. Die Benützer des normalen Hüttenlagers nützen die Duschen und Toiletten auf dem Gang.

Stromanschlüsse in allen Zimmern, erstklassiger Handy-Empfang, kostenpflichtiger WiFi-Zugang. Mitnahme von Hunden ist erlaubt, sind aber kostenpflichtig (ohne Verpflegung). Es werden EC- und gängige Kreditkarten akzeptiert (kein American Express), Gepäcktransport auf die Hütte ist möglich.

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Plattkofelhütte auf 2.300 m, die in 1:30 h Gehzeit zu erreichen ist.

Grundsätzlich erstreckt sich von der Mahlknechthütte aus ein weitläufiges Netz an Hütten, die im Rahmen von Wanderungen, Rund- oder Bergtouren zu erreichen sind: Panoramahütte, Arnikahütte, Puflatschütte, Seiseralmhaus, Micheluzzihütte, Friedrich-August-Hütte, Schgaguler Schwaige, Ritsch-Schwaige, Laurinhütte, Saltnerhütte, Langkofelhütte, Comici-Hütte, Principe-Hütte und viele Hütten, Hotels und Pensionen mehr.  

Anfahrt

Durch das Eisacktal nach Waidbruck und weiter nach Kastelruth. Von dort weiter nach Seis und Kompatsch.

Parkplatz

Kompatsch am Westrand der Seiser Alm.

Hütte • Trentino-Südtirol

Oberhauserhütte (1.730 m)

Zwischen dem urigen Pustertal und dem schönen Eisacktal gelegen, wartet die Oberhauserhütte auf Einkehrer für einen unvergesslichen Urlaub auf der Rodenecker Alm. Wer es liebt, inmitten der Natur zu Wandern, Mountainbiken, Joggen oder auf den schneebedeckten Wiesen eine Schneeschuhwanderung bzw. Rodelpartie zu unternehmen, ist hier goldrichtig. Die familienbetriebene Oberhauserhütte ist der ideale Ausgangspunkt für alle möglichen Unternehmungen. Die hellen Zimmer und Suiten sind im alpinen Stil eingerichtet und bieten nicht nur die Möglichkeit, im Stillen der Natur zu verweilen, sondern auch jeglichen Komfort für eine Nacht im engen Kontakt mit der Natur. Wenn man sich für einen Aufenthalt mit Halbpension entschieden hat, kann man den Tag nicht nur mit einem umfangreichen Frühstücksbuffet mit regionalen Produkten beginnen, sondern auch unvergessliche gastronomische Momente bei einem romantischen Candle-Light-Dinner genießen und den sommerlichen Sternenhimmel bestaunen. Im Winter darf man sich auf keinen Fall das nächtliche Mondschein-Rodeln entgehen lassen.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Tirol

Grieralm (1.787 m)

Die Grieralm (1.787 m) steht auf der gleichnamigen Alm oberhalb des Tuxertales mit dem Talort Tux-Hintertux im Zillertal. Sie liegt idyllisch am Tiroler Griersee. Das Bergrestaurant ist umgeben von dem Dreitausender Realspitze und den Fast-Dreitausendern Grierer-Kar- und Napfspitze. Der Hausberg ist der Höllenstein, der 2.874 m über dem Tuxertal endet. Auf der Alm kehren Tagesausflügler, aktive Genusswanderer und Rodler ein. Im Winter führt von der Grieralm eine 5 km lange und beleuchtete Rodelbahn, die großen und kleinen Rodlern eine ausgiebige Fahrt und Spaß garantiert, in das Tal. Den rund 90-minütigen Aufstieg mit der Rodel im Schlepptau kann gegen eine Auffahrt mit dem Rodel-Taxi getauscht werden. Der Almsee ist gerade im Sommer ein Ort um alpiner Umgebung die Seele baumeln zu lassen. Die Musik der Entspannung auf der Alm kommt von den Glocken der weidenden Kühe. 
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Trentino-Südtirol

Arnika Hütte (2.051 m)

Die Arnikahütte (2.054 m) auf der Seiser Alm ist wie gemacht für den Urlaub mit der ganzen Familie. Von gemütlichen, kinderfreundlichen Wanderwegen und Mountainbike-Routen bis hin zu sonnigen Skihängen und Rodelbahnen - dem Naturerlebnis sind keine Grenzen gesetzt und die Alm begeistert Sportler, Genießer und Familien gleichermaßen. Die Arnikahütte bietet atemberaubende Aussichten auf die nahen Dolomiten-Gipfel Langkofel, Plattkofel und Schlern. Über 300 Sonnentage, eine vielseitige Flora und das Dolomiten UNESCO Welterbe prägen Europas größte Hochalm auf 56 Quadratkilometern. Bei einer Wanderung oder bei einem Skitag ist die urige Arnikahütte ein idealer Platz zum Einkehren und um sich zu stärken. Die Hütte liegt paradiesisch in der Sonne und bietet herzliche Gastfreundschaft.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken