Wiener Wallfahrerweg 06 - Etappe 1 - Variante A: Perchtoldsdorf - Kaumberg

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 10:00 h 37,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.306 hm 1.091 hm 598 m

Details

Beste Jahreszeit: März bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Die ersten beiden Etappe des Wiener Wahlfahrerweges 06 in Niederösterreich beginnen gleich mit zwei möglichen Varianten: Zum einen - Variante A - kann man von Perchtoldsdorf über Kaumberg nach Rohr im Gebirge wandern, oder aber - Variante B - man geht über Weissenbach nach Rohr im Gebirge. 

Anbei die Beschreibung der ersten Etappe von Perchtolsdorf nach Kaumberg, die über das Franz Ferdinand-Schutzhaus, die Teufelsteiner-/Kammersteinerhütte und das Wildegg nach Sittendorf, Heiligenkreuz und Klein-Mariazell führt.

💡

Am Weg liegt eine Reihe von sehenswürdigen Kirchen: Kirche in Sittendorf, Zisterzienserstift Heiligenkreuz, Wallfahrtskirche Hafnerberg, Basilika Klein-Mariazell, Kirche Altenmarkt und Wallfahrtskirche in der Dornau sowie die Pfarrkirche St. Michael in Kaumberg. 

Aber auch die Burgruine Araburg ist sehr sehenswert: Sie ist die höchstgelegene (799 m) Burgruine Niederösterreichs und bietet eine wundervolle Aussicht. 

Anfahrt

Wien-Rodaun (Linie 60) oder Perchtoldsdorf (ab Pfarrkirche oder Waldsanatorium)

Kammersteinerhütte
Hütte • Niederösterreich

Kammersteinerhütte (572 m)

Die gemütliche Waldhütte (572 m) liegt südwestlich von Wien auf dem Hinteren Föhrenberg im Wienerwald. Sie ist ein Ganzjahresziel für Wanderer, die Naturerlebnisse vor den Toren der Hauptstadt suchen. Das ganzjährig geöffnete Haus bietet einen idealen Ausgangspunkt zur Aussichtsplattform Josefswarte. Von dort können Wanderer das gesamte Wiener Becken ostwärts bis hin zum Leitha- und Rosaliengebirge, den Hundsheimer Bergen und Kleinen Karpaten überblicken. Richtung Westen fällt der Blick auf die Voralpen. Die Hütte besitzt eine große Terrasse und macht zahlreiche Wandermöglichkeiten durch den Wienerwald erschließbar. Im Winter ist die Region auch bei Schneeschuhgehern beliebt. Übernachten kann man hier nicht.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Teufelsteinhütte
Hütte • Niederösterreich

Teufelsteinhütte (547 m)

Die Teufelsteinhütte am Parapluiberg im Wienerwald ist eine kleine, urige Schutzhütte. Sie ist als gemütliche Raststätte und Einkehr für Wanderer, Radfahrer und Spaziergänger bekannt. Das Gebiet um den Teufelstein in Niederösterreich ist vor allem für Familien und Genusswanderer geeignet. In der Nähe der Hütte kann man in den Mountainbikeweg Parapluie-Strecke einsteigen. Der Hütten-Bauplatz war übrigens nicht unumstritten. Der Verein Wienerwaldschutz befürchtete die Gefährdung der seltenen Flora des Gebietes (Schwertlilien, Drachenkopf, Seidelbast) durch den Betrieb eines Wirtshauses. Der Hüttenbauplatz wurde verlegt und ein geschützter Alpengarten eingerichtet, der einige Jahre später zum Banngebiet und schließlich zum Naturschutzgebiet wurde.  
Geöffnet
Mär - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Wien

Sternwanderweg 45

Dauer
8:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
35 km
Aufstieg
1.040 hm
Abstieg
1.010 hm
Wandern • Oberösterreich

Salzstraßen-Runde

Dauer
10:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
35 km
Aufstieg
750 hm
Abstieg
750 hm

Bergwelten entdecken