Tourentipps

5 Wandertouren für den Herbst im Tessin

Touren-Tipps • 21. Oktober 2019

Historische Architektur, wildes Wasser, idyllische Orte, traditionelle Kultur und malerische Weinberge – eine facettenreiche Mischung für ausgewogene Herbstwanderungen im Tessin! Wir stellen euch unsere 5 Favoriten vor.

Giornico im Tessin
Foto: Swiss-Image/Ivo Scholz
Der idyllische Ort Giornico im Tessin

1. Rundwanderung Motto di Dongio

Mehr Kultur geht nicht: Ausgehend von der romanischen Kirche San Pietro in Motto di Dongio (Valle di Blenio) wandert man entlang des Flusses über das Oratorium San Martino Viduale, wo sich einst ein Kloster mit Hospiz befand. Weiter geht es über Boscero, einen Ortsteil von Corzonesco, wo man das romanische Oratorium San Remigio bestaunen kann. Danach führt der Weg zurück nach Dongio zu einem beeindruckendem, in Fels geschlagenem „Heidenhaus“. Von hier folgt man den Schildern nach „Sentiero basso“ und erreicht bald darauf wieder den Ausgangspunkt dieser lohnenden Wanderung.

Die Tour im Detail

2. Sonogno - Lavertezzo

Wildes Wasser im Verzascatal: Ausgangspunkt der Wanderung ist Sonogno. In Richtung Westen wandert man zum Fluss Redòrta, überquert diesen und folgt dem rechten Ufer bis zur Einmündung in die smaragdgrüne Verzasca. Nachdem man die Häuser von Valdazc hinter sich gelassen hat, überquert man die Verzasca insgesamt noch zwei Mal und folgt ihr bis zum Bilderbuchdorf Lavertezzo mit seiner bekannten Steinbrücke. Von dort kann mit dem PostAuto zurück zum Ausgangspunkt gefahren werden.

Die Tour im Detail

3. Rundweg durch Giornico

Kurz und knackig: Von der Post in Giornico wandert man zunächst über den Fluss und folgt der „Via Carnögn“ in Richtung Norden bis zum Museum „La Congiunta“. Entlang des Hinwegs wandert man wieder zurück, nimmt allerdings bei der ersten Gelegenheit die Abzweigung nach links und gelangt so über die Kirchen Santa Maria del Castello und San Nicola wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Die Tour im Detail

4. Weinberge des Mendrisiotto

Vorbei an Tremona und über den Fluss Lanza passiert man die Staatsgrenze nach Italien und erreicht die Weinhochburg Clivio mit ihrer hügeligen Reblandschaft. Man wandert weiter, vorbei an zahlreichen kleinen Dörfern des westlichen Mendrisiotto, die ein reiches künstlerisches Erbe hüten: Mancherorts scheinen die Felsen der Geländeterrassen regelrecht mit den Häusern zu verschmelzen. 

Die Tour im Detail

5. Architekturweg Bellinzona

Eine spannende Rundwanderung für Architektur-Interessierte: Von Castelgrande in Bellinzona wandert man zunächst über die mittelalterliche Wehrmauer bevor man im architektonischen Zentrum landet. Vorbei an zahlreichen architektonisch und historisch interessanten Bauwerken geht es in einer großen Runde durch die Hauptstadt des italienischsprachigen Kantons Tessin. Höhepunkte sind unter anderem die Kirche Sacra Cuore, das Postamt am Viale Stazione, der Palazzo Fabrizia, historische Villen – und natürlich die unter UNESCO-Weltkulturerbe stehenden Wehranlagen.

Die Tour im Detail

Mehr Tourentipps

Rebberge am Bielersee mit Blick auf die St. Petersinsel in Bern
Bunte Blätter, reifer Wein: Herbstzeit ist Wanderzeit. Wir stellen euch 7 ausgewählte Touren für den goldenen Herbst in der Schweiz vor.
Kulinarisches Wandern: Schweizer Käse
Gehen und gönnen: Was gibt es Schöneres als sich nach einer ausgedehnten Wanderung mit kulinarischen Köstlichkeiten zu belohnen? Eben. Sehen wir auch so – und stellen euch daher 7 ausgewählte Genusstouren mit lohnenden Einkehrmöglichkeiten in der Schweiz vor.
Die Bärenhöhle am Alpstein im Kanton Appenzell-Innerrhoden
So schön das Farbenspiel des Herbstes auch sein mag, so leutet er auch den Beginn der dunklen und regnerischen Zeit des Jahres ein. Doch es gibt keinen Grund daheim zu bleiben, denn auf diesen Wanderungen bleibt ihr selbst bei stärksten Regengüssen trocken. Wir empfehlen euch 6 Höhlen-Wanderungen in der Schweiz, die sich als perfektes Schlechtwetter-Programm eignen. 

Bergwelten entdecken