Spannorthütte

1.956 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis Oktober

Im Sommer von Anfang Juni bis Anfang Oktober durchgehend bewartet.

Im Winter ist nur der Winterraum geöffnet.

Mobil

+41 79 632 36 82

Telefon

+41 41 637 34 80

Homepage

www.spannorthuette.ch

Betreiber/In

Silvia & Martin Hurschler Bieri

Räumlichkeiten

Matratzenlager
36 Schlafplätze

Details

  • Winterraum
  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die Spannorthütte (SAC Sektion Uto) liegt auf 1.956 Metern im Surenental in imposanter Lage am Fuße des Schlossberges (3.133 m) und unweit des Großen Spannort (3.198 m) in einer wilden und unberührten Umgebung im Kanton Uri. Nach einem steilen Aufstieg wird der Besucher mit einmaliger Ruhe, dem beruhigenden Rauschen der Bäche und der großartigen Aussicht auf den Titlis und die Melchtaler Kette belohnt.

Mit gerade einmal 36 Schlafplätzen ist die Spannorthütte eine relativ kleine Hütte. Wenn man die Hütte zum ersten Mal schweißgebadet vom steilen Aufstieg betritt, ist es, als würde man in die Vergangenheit reisen. Hüttenwartin Silvia Hurschler Bieri kocht noch auf dem Feuer. Die "Wellnessoase" ist ein simpler Waschtrog draußen am Fels.

Die Spannorthütte, früher auch Hotel Uto genannt, wurde 1880 eingeweiht. Bis heute ist sie dieselbe urige Hütte geblieben. Sie ist ein einstöckiger Flachbau mit gemauerten Wänden und flachem Holzzementdach. Sie liegt ganz im Schutz der bergwärts liegenden gewaltigen Felsblöcke.
 

Leben auf der Hütte

Hungrige Besucher können sich auf eine sehr gute Küche freuen. Ganz besonders leckere Spezialitäten sind das frische Brot, die hausgemachte Konfitüre zum Frühstück, die Spätzlipfanne und die Kuchen. Außerdem gibt es eine Tageskarte und bei Übernachtung Halbpension inklusive 3-Gang-Abendessen, Frühstück und Marschtee.

Insgesamt können hier bis zu 36 Personen die Nacht in Massenlagern mit Wolldecken verbringen. Der Winterraum fasst acht Schlafplätze mit Wolldecken. Wasser gibt's keins im Winterraum und die Verpflegung muss selbst mitgebracht werden.

Gut zu wissen

Outdoor-Toilette vorhanden. Kein warmes oder fließendes Wasser. Seiden- oder Baumwollschlafsack wird empfohlen. Ofen und Holz (5,- SFR pro Person) sind vorhanden.Hunde sind aus Platzgründen nur auf der Terrasse erlaubt. Bei Übernachtung frühzeitige Reservierung via Email oder Telefon erbeten. Bei der Hütte scheint im Winter den ganzen Tag keine Sonne – sehr kalt!

Die Hütte wird 2017 umgebaut und ist nur teilweise geöffnet!


Touren und Hütten in der Umgebung

Nächstgelegene Hütten: k.A.

Hochtouren von der Spannorthütte aus: Gross Spannort (3.198 m, mit kurzen Kletterstellen 2.–3. Grad, 4 - 5:30 h); Zwächten (3.080 m, 3 - 4 h); Chli Spannort (3.140 m, 1:30 h vom Spannortjoch); Krönten (3.107 m, 4 - 5 h);Schneehüenerstock (2.944 m,3 - 4 h); Glattstock (3.048 m,3:30 h).

Klettern: Schlossberg (Schwierigkeit 6, A1 oder 7).

Anfahrt

Von Engelberg dem Wegweiser Fürenalp folgen bis zur Talstation der Fürenalpbahn. Entweder hier parken oder weiter auf der mautpflichtigen Straße bis zum Parkplatz Bründler. 

Parkplatz

Parkplatz Fürenalpbahn oder Parkplatz Bründler.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnhof in Engelberg.

Die Sewenhütte thront auf der rechten, sonnseitigen Geländeterrasse des Meientals im Schweizer Kanton Uri. Die Aussicht ist grandios: Auf der gegenüberliegenden Talseite erblickt man die höchsten Urner Berge, den Fleckistock (3.417 m) und den Stucklistock (3.313 m), Richtung Westen die Fünffingerstöcke (2.994 m) und das Wendenhorn (3.023 m). Talauswärts erhascht man einen Blick auf das Dörfchen Meien. Die Familienhütte hat es in sich: Ein kurzer und kurzweiliger Aufstieg von der Sustenpassstrasse her zum sonnigen Hochplateau auf 2.150 Meter – mit vielen Kraxel- und Kletterfelsen und gesäumt von hohen Bergen. Gleich hinter der Hütte lädt ein Ruderboot Hochseepiraten im wahrsten Sinne des Wortes zu einer Kreuz- und Querfahrt auf dem versteckten Sewensee ein. Nach der sanften Renovierung, die viele Verbesserungen im Komfortbereich brachte, strahlt die Sewenhütte heute in neuem Glanz. Die neue Sonnenterrasse lädt regelrecht zum Genießen und Verweilen ein.  
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Nidwalden

Alp Oberfeld (1.860 m)

Die auf 1.860 m Höhe gelegene Bio Alp Oberfeld ist seit Generationen im Privatbesitz und gehört zur Liegenschaft Ifängi bei Grafenort im Kanton Nidwalden. Die im Jahre 1999 sanierte Alphütte liegt in einem wunderschönen Wandergebiet. Der Zugang zur Hütte über den neu angelegten Walenpfad ist in 1:15 h zuschaffen. Ein ideales Ziel für Familien - die Kinder werden die vielen Tiere der Alpe lieben.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Leutschachhütte (2.208 m) der SAC Sektion Zimmerberg liegt zwischen dem Obersee und dem türkis leuchtenden Nidersee auf einer sonnigen Anhöhe im Leutschachtal oberhalb von Intschi. Sie hat eine ganz besondere Geschichte: Sie war Ausstellungsobjekt der Landesausstellung von 1939 in Zürich. Die Sektion Zimmerberg nutzte danach die Gelegenheit, die Hütte zu kaufen. Sie wurde abgebaut, aufwändig in’s Leutschachtal verfrachtet und 1940 dort wieder aufgebaut. Im hintersten Talabschnitt, zwischen den zwei Seen, steht die Hütte auf einer ausgedehnten Murmeltierwiese, eingerahmt von wilden Bergspitzen der Zentralschweizer Alpen. Wer auf dem Rückweg zur Seilbahn beim Arnisee den kleinen Umweg über das Sunnig Grätli einschlägt, erlebt dort eine hochalpine Welt und vom grossen Gipfelkreuz einen einmaligen Tiefblick ins Urnerland, auf den Vierwaldstättersee und bis weit ins Mittelland. Im Sommer lockt ein erfrischendes Bad im Arnisee. Für Kinder bietet die Hüttenumgebung Abenteuer und Spaß: Die zwei Seen, die mit dem Floß erkundet werden können, einen Naturkundlichen Hüttenpfad, das Riesen-Steinmanndli „Leitschi“,das das größte der Welt werden will, einen Kneipp-Pfad beim Obersee, einen kleinen, kinderfreundlichen Klettergarten – und Theobald, das Leutschachgespenst. Dazu wird nichts verraten – auf die Hütte kommen und selber schauen! Für die Großen gibt’s am Mäntliser, dem Hausberg, drei Mehrseillängen-Routen in der Schwierigkeiten zwischen 3 und 6 lt. UIAA.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken