Auf das Dachsteinplateau

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 6:30 h 9,2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.473 hm 332 hm 1.986 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Wandern • Steiermark

Schöneck

Anspruch
T3
Länge
9,3 km
Dauer
6:40 h

Bei dieser Bergtour in Oberösterreich besteigt man das Dachsteinplateau vom Norden her. Sie ist nur für erfahrene Alpinisten geeignet, da man ein paar Kletterstellen überwinden muss und 6:00 h Gehzeit gute Kondition voraussetzen. Von der Schönbergalm wandert man vorbei am Däumelsee und den Karstlehrpfad entlang. Nachdem man die höchste Stelle dieser Wanderung im Dachsteingebirge auf 1.986 m passiert hat, gelangt man schließlich zur Gjaid Alm, wo man einkehren kann.

💡

Bei Nebel, Schnee und Nässe ist diese Tour nicht zu empfehlen. Die Orientierung im kupierten Gelände wird quasi unmöglich, und es besteht hohe Abrutschgefahr in die Dolinen.
 

Anfahrt

Über die B145 bis Obertraun, dort den Beschilderungen bis zur Talstation der Krippensteinseilbahn folgen.

Parkplatz

Parkplatz bei der Talstation der Krippensteinseilbahn

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Salzkammergutbahn bis Obertraun, von dort Shuttlebus zur Talstation der Krippensteinseilbahn.

Gjaid Alm
Hütte • Oberösterreich

Gjaid Alm (1.738 m)

Die Gjaid Alm (1.738 m) liegt auf der Hochfläche des Dachsteinplateaus im inneren Salzkammergut in Oberösterreich. Und mitten im UNESCO-Welterbegebiet Hallstatt-Dachstein. Historiker gehen davon aus, dass die Alm bereits in der Römerzeit zur Viehhaltung benutzt wurde. Dazu wurden seit 2001 regelmäßig Grabungen in der Umgebung der Hütte durchgeführt. Unter der Gjaid Alm liegen die Dachstein-Rieseneis- und Mammuthöhle. Die Alm wird im Sommer und Winter von bewegungshungrigen, naturverbundenen Menschen in Atem gehalten. Sie tritt als Freesports Arena auf. In der sich in der schneelosen Zeit Wanderer, Bergsteiger, Kletterer, Klettersteig-Geher, Paragleiter und Outdoor-Fans, auf Schnee Freerider, Skitouren- und Schneeschuh-Geher, Snowboarder, Eiskletterer, Ski- und Skivarianten-Fahrer ein Stelldichein geben. In dieser Umgebung ist die Hütte ein Ort der Behaglichkeit, der Beschaulichkeit, der Ruhe und zum Kraftsammeln. Ein Haus zwischen Extremsport und Extrem-Entspannung. Ruhesuchende, die das Alltagsadrenalin abbauen wollen, beschreiten auf der Privathütte in Yoga-Kursen, im Meditationsraum oder in der Sauna ihre inneren Wege. Und jene großen und kleinen Gäste, die eine Alm hauptsächlich als Platz von weidenden und grasenden Tieren verstehen, können seit dem Sommer 2016 mit Ziegen, Shetland-Ponies, Haflinger, Schafen, Schweinen, Kühen und Hühnern auf Tuchfühlung gehen.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Oberösterreich

Leonsberg - Gartenzinken

Dauer
6:00 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
10,8 km
Aufstieg
1.211 hm
Abstieg
1.211 hm
Wandern • Tirol

Ulrichshorn und Seehorn

Dauer
6:15 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
8,9 km
Aufstieg
1.314 hm
Abstieg
1.314 hm
Wandern • Salzburg

Rinnkogel

Dauer
7:05 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
9,4 km
Aufstieg
1.080 hm
Abstieg
10 hm

Bergwelten entdecken