Ötztal Trek – Etappe 14: Zum majestätischen Gletscherschloss

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
WS- mäßig 3:30 h 5,4 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
2.880 hm 3.160 hm 3.274 m

Eine schwierige Wanderung in den Ötztaler Alpen in Tirol, die Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Erfahrung im hochalpinen Bereich voraussetzt. Die Bergtour vom Hochjoch-Hospiz zum Brandenburger Haus hat die Stufe schwarz (schwierig). Für die Wanderung wird unbedingt ein Seil zum Anseilen auf dem Gletscher benötigt, außerdem werden, je nach Verhältnissen, Steigeisen und Pickel empfohlen sowie ein Bergführer. Auf dem höchsten Punkt, beim Brandenburger Haus auf 3.274 m, wird man mit einer wunderschönen Ansicht der Weißkugel belohnt, dem wahrscheinlich schönsten Berg Tirols.

💡

Das Brandenburger Haus ist eine hervorragende Einkehr- und auch Nächtigungsmöglichkeit, in der es fließendes warmes Wasser und sogar Duschen gibt. Für die Nächtigung wird eine Vorab-Reservierung empfohlen. Am schönsten ist es, sich vors Haus zu setzen, sich die Sonne ins Gesicht scheinen und die soeben vollendete Wanderung Revue passieren zu lassen.

Anfahrt

A12 Ausfahrt Ötztal nach Vent. Von dort erfolgt der Aufstieg zum Hochjoch Hospiz auf dem Weitwanderweg Nr. 902 (Gehzeit: ca. 2 - 2,5 Std.). Zunächst vorbei an den Rofenhöfen und der Abzweigung zur Vernagthütte. Der Weg führt am felsigen Hang entlang und in sanfter Steigung hinauf zur Hütte.

Parkplatz

Parkplätze in Vent vorhanden (z.B. beim Lift).

Öffentliche Verkehrsmittel

Per Bahn von Innsbruck oder Bregenz nach Ötztal-Bahnhof, Weiterfahrt mit dem Linienbus ins Ötztal bis nach Vent.

Brandenburger Haus
Das erhabene Brandenburger Haus liegt inmitten der Gletscher der Ötztaler Alpen auf 3.277 m und ist damit eine der höchstgelegenen Schutzhütten des Landes. Der Standort zwischen Gepatsch- und Kesselwandferner erfordert unbedingt Gletscherausrüstung für den Zustieg – das gilt auch für die meisten Touren in die grandiose 3.000er-Gletscher-Bergwelt ringsum. Die Dahmannspitze (3.401 m) – der Hausberg des Brandenburger Hauses – ist in nur 30 min Gehzeit zu erreichen, weitere beliebte Touren führen auf die Kesselwandspitze (3.414 m, 1:30 h), auf den Fluchtkogel (3.500 m, 1:30 h) und die Weißkugel (3.739 m, 4 h). Das Brandenburger Haus bietet an die 100 Schlafgelegenheiten, die meisten sind Matratzenlager. Es ist nur in den Sommermonaten bewirtschaftet, im Winter steht Skitourengehern ein unversperrter Winterraum zur Verfügung.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hochjoch Hospiz
Das Hochjoch Hospiz (2.413 m) liegt im hintersten Rofental am Südosthang der Guslarspitzen in den Ötztaler Alpen in Tirol. Es wurde bereits ab 1869 als ein erster Stützpunkt für den Übergang von Nord- nach Südtirol erbaut. Hoch- und Skitourengeher kehren in die Hütte ein. Sie dient als hochalpiner Stützpunkt für die Besteigung der drei Guslarspitzen, anderer Gipfel im Weißkamm sowie als Zwischenstation auf dem Weg zum Brandenburger Haus. Das Schutzhaus ist von Vent relativ leicht zu erreichen. Das Hochjoch-Hospiz ist keine Hütte im Sinne der Erwartung, dass alpine und hochalpine Hütten aus Holz bestehen. Es ist ein Haus. Ein Haus, das aufgrund seiner Exposition, hochalpinem Wetter Stand halten muss. Unter der äußeren Widerstandsfähigkeit verbirgt sich ein Inneres, dass seinen Gästen Geborgenheit und Schutz gibt und sie beherbergt. Hospiz bedeutet auch Herberge, in dem sowohl Pilger als auch Fremde auf ihren Reisen Rast und Zuflucht finden.
Geöffnet
Mär - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Berg- und Hochtouren • Tirol

Bretterspitze

Dauer
2:25 h
Anspruch
WS mäßig
Länge
4,3 km
Aufstieg
1.300 hm
Abstieg
54 hm
Berg- und Hochtouren • Vorarlberg

Silvrettahorn

Dauer
5:00 h
Anspruch
WS- mäßig
Länge
5,1 km
Aufstieg
780 hm
Abstieg
– – – –

Bergwelten entdecken