Bertahütte

1.567 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober

Mitte Mai bis Mitte Oktober.

Mobil

+43 664 79 43 057

Homepage

http://www.bertahuette-mittagskogel.at

Betreiber/In

Gisela Höher

Räumlichkeiten

Matratzenlager
34 Schlafplätze

Details

  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Auf 1.567 m Seehöhe, mitten am Ferlacher Sattel, zwischen dem allseits beliebten Mittagskogel und dem Ferlacher Spitz, findet man die urige Bertahütte.

Im Mai 2016 übernahmen die Neupächter Gisela Höher, mit ihrem Lebensgefährten Ferdi Messner die Hütte. 

Neben dem atemberaubenden Anblick des Mittagskogels, den man hautnah von der Terrasse aus betrachten kann, überzeugt das Team der Bertahütte auch mit allerlei selbstgemachten Spezialitäten. Unbedingt probieren muss man den stets beliebten Apfelstrudel (Geheimrezept) von Hüttenchefin Gisela oder an den Wochenenden den mit viel Liebe vom Chef persönlich gebeizten Schweinsbraten aus dem Holzofen. So werden die Mägen der stets hungrigen Wanderer bestens gefüllt.

Sollte es etwas schneller gehen, wird Abhilfe in Form von allerlei belegten Broten, Brettljausn, Süppchen in Emailschüsseln für Zwischendurch oder Fleischnudel geschaffen. Der Großteil der angebotenen Speisen wird von den Hüttenwirten selbst gemacht. Ebenso die angebotenen Schnäpse.

Von der Hütte aus kommt man innerhalb von zwei Stunden auf den Mittagskogel. Für einen kürzeren Ausflug empfiehlt sich die Ferlacher Spitze. Der Aufstieg ist zwar recht steil, aber die Aussicht wird Wanderern die Sprache verschlagen. Für alle Motivierten, die sich nicht von uns und dem herrlichen Ausblick auf den Kogel trennen wollen, stehen zwei separate Schlafsäle zur Verfügung.

Kürzester Weg zur Hütte

Von der A2 bei Villach-Faaker See auf die B84 wechseln und weiter in Richtung Egg am Faaker See. Am Ende der Ortschaft links nach Ledenitzen, beim Hotel Mittagskogel nochmal nach links und kurz danach rechts in die Kopeiner Straße.

Anschließend die beschilderte Forststraße hinauf bis zum Parkplatz (1.260 m). Zu Fuß gemütlich weiter bis zur Hütte.

Gehzeit: 45 min

Höhenmeter: 307 m

Alternative Routen
Faak (580 m, 3:15 h); Hotel Mittagskogel (600 m, 3 h); Ledenitzen (600 m, 3 h).

Gut zu wissen

WC, Dusche und Strom vorhanden. Kein WiFi, Handyempfang. Bezahlt wird in bar. Gruppen und Vereine werden um Vorbestellung gebeten.

Touren in der Umgebung

Touren und Gipfelbesteigungen von der Bertahütte aus: Mittagskogel (2.143 m, 2 h); Ferlacher Spitz (1.739 m, 50 min).

Anfahrt

Über A2 zum Faaker See und über die B84 nach Ober- oder Unteraichwald. Von dort bergwärts nach Süden Richtung Bertahütte.

Parkplatz

Kopeiner Straße

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahn
Faak, Ledenitzen, Rosenbach

Bus
Hotel Mittagskogel

Die Millstätter Hütte (1.880 m) liegt, eingebettet in eine herrliche Almenlandschaft, auf der Sonnenseite der Millstätter Alm oberhalb des gleichnamigen Sees am südlichen Anfang der Kärntner Nockberge. Hochpalfennock (2.099 m) und Kamplnock (2.101 m) sind von der Hütte in jeweils rund 45 Minuten Gehzeit zu erreichen. Vom Kamplnock nimmt man sich einen überwältigenden Blick auf und über den Millstätter See wie auch in den Nöhringgraben mit. Die sehr kinderfreundliche Hütte ist neben der Alexander- und der Schwaigerhütte einer von drei Stützpunkten auf dem H20-Höhenweg.Sie kann auch Ausgangs- oder Endpunkt von Wanderungen in den Nockbergen sein. Neben Wanderern wird die Hütte auch Mountainbikern, die auf der Transalp-Tour von Salzburg nach Hermagor unterwegs sind, frequentiert. Außerdem verfügt die Hütte über einen unversperrten, jedoch winzig kleinen Winterraum.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Kärnten

Gerlitzenhütte (1.580 m)

Die Gerlitzenhütte befindet sich auf einer Höhe von 1.580 m inmitten der Kärntner Nockberge und wird als Selbstversorgerhütte geführt. Die Hütte ist im Besitz der ÖAV-Sektion Villach.Sie ist mittels Seilbahn (Gerlitzen, Kanzelbahn) oder über die Mautstraße auf die Gerlitzen vom Parklatz Kammerhütte leicht erreichbar und bietet allen Bergbegeisterten eine tolle Basisstation für Unternehmungen in den Kärntner Bergen.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Die wunderschön gelegene Rangersdorfer Hütte (1.860 m) im Herzen des Mölltals bietet einen herrlichen Ausblick in die Region des Großglockner Nationalparks. Ein uriger Almgasthof der als Geheimtipp für Bergwanderer bekannt ist. Die Hütte eignet sich ideal für Familien mit Kindern sowie für Wanderer jeden Alters. Auch für Mountainbiker sind ausreichend viele und schöne Strecken vorhanden. Nahe der Rangersdorfer Hütt´n befindet sich auch die höchste Wallfahrtskirche Kärntens, das Marterle.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken