15.600 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Foto-Blog

Spätherbst in Tirol: Gipfeltour auf den Zettenkaiser

• 2. November 2018
1 Min. Lesezeit

An einem herrlichen Spätherbst-Tag Ende Oktober machte sich der Münchner Bergfotograf Hans Herbig gemeinsam mit seinem Bergführer-Freund Matthias Knaus auf, den Zettenkaiser über den Westgrat zu besteigen. Es handelt sich dabei um den westlichsten Gipfel (1.968 m) des Wilden Kaisers. Eine „wirklich herrliche, einsame und wilde Tour mit großartigen Tiefblicken“, von der uns die beiden eine ebenso herrliche Fotostrecke mitgebracht haben.

Zettenkaiser über den Westgrat
Anzeige
Anzeige

Zur Tour:

Die Zettenkaiser-Besteigung über den Westgrat ist eine Tour im 2.-3. Schwierigkeitsgrad, die gute Verhältnisse und gute Orientierungsfähigkeiten voraussetzt. Da manche Stellen sehr ausgesetzt sind und der Fels oft brüchig ist, empfiehlt es sich Teile des Grates angeseilt zu gehen.

Die Fotografen

Matthias Knaus ist Bergführer und lebt im Tiroler Stubaital. Er ist fast immer in den Bergen unterwegs, egal ob mit den fetten Freeride-Latten, dem Mountainbike oder auf klassischen Hochtouren. Oder eben beim Scrambeln mit seinem Kumpel, wie hier

Hans Herbig ist Bergwanderführer und hat als Bergfotograf schon öfter für das Bergwelten Magazin fotografiert. Auch er verbringt am liebsten Zeit in den Bergen. Im Winter fotografiert er besonders oft Skitouren, im Sommer führt er am liebsten Wanderungen. 

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken