Viggarspitze

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 3:45 h 4,3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
370 hm 50 hm 2.264 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit

Eine mittelschwierige Wanderung (roter Bergweg) in den Tuxer Alpen. Nach Zustieg per Seilbahn von Igls (Tirol) genießt man auf der gesamten Strecke vom Patscherkofel, dem Hausberg der Innsbrucker, bis zur Viggarspitze (2.306 m) die herrliche Aussicht auf Innsbruck, das Inntal und die gegenüberliegende Nordkette. Die beste Zeit für diese Wanderung sind die Monate Juni bis September.

💡

Das Schutzhaus Patscherkofel thront wie eine kleine Burg gleich oberhalb der Bergstation. Liebevolle Details und die Themenstuben, Schutzhaus und Winkler Stube, letztere benannt nach dem Pionier und Schutzhausmitbegründer Matthäus Winkler, zeugen von der 125-jährigen Geschichte dieses Hauses. Als Referenz an die Tradition und die Bekanntheit des Hauses haben sich die Hüttenwirte Markus und Thomas Weber „Genuss auf höchster Ebene“ als Leitmotiv gesetzt.

Das Erlebnis dieses Schutzhauses steht im Zeichen des sanften Tourismus – so gibt es etwa auf der Terrasse keine „Beschallung“ wie in anderen Berghütten oder Restaurants. Dagegen stehen die Weite, der Berg und der Genuss im Vordergrund. Denn es ist doch viel besser, die Glocken der ringsum grasenden Kühe und das Zirpen der Grillen zu hören. Die Öffnungszeiten richten sich nach denen der der Bergbahn. Generell von Mitte Mai bis Mitte Oktober und von Anfang Dezember bis Mitte April.

Anfahrt

A12 Ausfahrt Innsbruck-Mitte, bei Kreisverkehr nach Ausfahrt Beschilderung Igls und zur Patscherkofelbahn Talstation.

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Innsbruck Sillpark mit Niederflurbus Linie J zur Patscherkofelbahn Talstation.

Patscherkofel-Schutzhaus
Das Schutzhaus am Patscherkofel (1.970 m) steht am Patscherkofel. Der steinerne Riese wacht über Innsbruck, das Inntal rund um Tirols Landeshauptstadt und am Eingang des Wipptales. Er ist, wie das Goldene Dachl und die Nordkette ein Wahrzeichen der Stadt, der Hausberg der Innsbrucker und zu jeder Jahreszeit Gastgeber bergaffiner Menschen. Einst hieß das Haus Kaiser-Franz-Josef-Schutzhaus. Es liegt 275 Hm unterhalb des Patscherkofel-Gipfels. Berg und Haus befinden sich in den Tuxer Alpen. Beide sind leicht erreichbar. Tagesausflüge mit Kind und Kegel hinauf zum Schutzhaus sind unkompliziert. Im Winter tummeln sich die Schneefreunde mit ihren Touren- und Alpinski, Snowboards und Schneeschuhen, im Sommer die Wanderer und Ausflügler in der Stube sowie auf der Terrasse des Hauses. Alle kommen um Luft, Sonne, Fernsicht, Gesellschaft und Lebensfreude zu tanken. Und natürlich auch um zu essen und zu trinken.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Patscherkofel Gipfelstube
Die Patscherkofel Gipfelstube sitzt in erhabener Lage, panoramabegünstigt auf dem Gipfel des Innsbrucker Hausbergs Patscherkofel auf 2.248 Metern Seehöhe, etwa zweihundert Höhenmeter abgesetzt über der Bergstation der Patscherkofelbahn. Der Patscherkofel liegt in den Tuxer Alpen im Österreichischen Bundesland Tirol. 1.400 Meter über Innsbruck eröffnet sich in alle Himmelsrichtungen ein erhebender Panoramablick über die Tiroler Bergwelt.  Abseits der Alltagshektik lockt die Patscherkofel Gipfelstube Einheimische, Genusswanderer und Ausflugsgäste.  Durch die begünstigte Lage zum tiefergelegenen Skigebiet, ist die Gipfelstube, ausgehend von der Bergstation der Patscherkofelbahn für jeden über einen leicht begehbaren Forstweg in nur 50 Minuten erreichbar.  Am Patscherkofel findet man eine Reihe an schöner Wanderwege. Der beliebte Zirbenweg ist nur einer davon. Zahlreiche Almhütten laden in dieser Region der Tuxer Alpen zur Einkehr und zum Verweilen ein. 
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Tirol

Rotkogelhütte

Dauer
4:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
3,5 km
Aufstieg
560 hm
Abstieg
– – – –
Wandern • Tirol

Europapanoramaweg

Dauer
4:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
4,8 km
Aufstieg
310 hm
Abstieg
140 hm
Wandern • Trentino-Südtirol

Aichbergweg in Lana

Dauer
3:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
4,6 km
Aufstieg
350 hm
Abstieg
350 hm

Bergwelten entdecken