Bergwelten Mein Wochenende Innsbruck Illustration
Foto: Anne Mair
Wochenend-Tipps

Cruisen über der Stadt: Innsbruck

Magazin

Freeriden in Innsbruck: Wo man Menschen mit Skiern und Snowboards in der Straßenbahn trifft. Wir haben die besten Tourentipps in der Umgebung!

Bergwelten Innsbruck
Foto: © TVB Innsbruck / Klaus Polzer
Über den Dächern der Stadt powdern: So eindrucksvoll geht das wohl nur in Innsbruck.

INNSBRUCK (Tirol)

  • Wie man hinkommt: Von München (160 km) oder von Salzburg aus (200 km), jeweils über Kufstein.
  • Wo schlafen, wo essen? Nachmittags ins Hitt und Söhne, Kaffeehaus und Concept Store in einem. Abends ins Jimmy’s, Bar und Restaurant. Für die Nacht empfehlen wir den Gasthof Innbrücke.
  • Die schönste Abfahrt: Von der Bergstation Hafelekar führt die beliebte Tiefschnee- Abfahrt „direttissima“ hinunter bis zur Talstation.
  • Extra-Tipp: Matthias Knaus, Betreiber des Bergführer- und Reisebüros „Zeit für Draußen“, kennt die Verhältnisse, organisiert Touren und vermittelt Ausrüstung. Mehr Infos: www.nordkette.com

Die schönsten Touren:

Arzler Alm
Hütte • Tirol

Arzler Alm (1.067 m)

Die Arzler Alm am Fuße der Nordkette ist ein wunderbarer Platz oberhalb Innsbrucks. Wie in einer Loge schaut man auf Tirols Landeshauptstadt, in das Inntal, das Wipptal und auf die Tuxer Alpen mit dem Patscherkofel. Und wenn man sich zurücklehnt, spürt man die Erhabenheit der Nordkette im Rücken. Auf der Arzler Alm kann man sich fast so fühlen wie in einem Ohrensessel im heimischen Wohnzimmer.   Ihre Gemütlichkeit macht die Alm zu einem schönen Tagesausflug für Familien mit Kinder. Oder für Menschen, die schnell einmal der städtischen und urbanen Hektik zu Fuß oder mit dem Rad entfliehen wollen. Die Arzler Alm, die der Stadt Innsbruck gehört, ist auch eine richtige Alm mit, auf 862 Hektar Grund weidenden Kühen und Schafen   
Geöffnet
Jan - Nov
Verpflegung
Bewirtschaftet
Rinner Alm
Hütte • Tirol

Rinner Alm (1.394 m)

Die Rinner Alm liegt auf einer Seehöhe von 1.394 Metern in der Tiroler Ortschaft Rinn (südöstlich von Innsbruck) in den Tuxer Alpen. Vor allem Rodelfreunde, Winterwanderer und Mountainbiker schätzen die urige und gemütiche Alm als Einkehrstation. Die hütteneigene und spektakuläre Rodelbahn sorgt für Spaß bei Groß und Klein. Insgesamt verfügt die Schlittenbahn eine Länge von 3,7 Kilometern und wird an manchen Tagen zudem nachts beleuchtet. In den Sommermonaten ist die Hütte ein beliebtes Ausflugsziel von Mountainbikern.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Winterwandern • Tirol

Hafelekar, Innsbruck

Dauer
0:10 h
Anspruch
WT1 leicht
Länge
0,2 km
Aufstieg
42 hm
Abstieg
– – – –
Skitouren • Tirol

Kemacher, Nordkette

Dauer
4:25 h
Anspruch
S schwierig
Länge
14,9 km
Aufstieg
1.620 hm
Abstieg
1.620 hm

Pistentour auf die Seegrube - Mittelschwere Pistenskitour von der Hungerburg auf die Seegrube (1.906 m); Pistentour im Stadtgebiet von Innsbruck. Durch die reine Südexposition eine sonnige, warme Pistentour mit einem traumhaften Ausblick auf die Stubaier und Tuxer Alpen und über das Inntal. Insgesamt eine lohnende Pistenskitour über der Tiroler Landeshauptstadt.


Morgenkogel durch das Mühltal über das Meissner Haus - Lange und mittelschwere, dafür aber meist einsame Skitour vom Viggartal, einem Seitental des Wipptals in Tirol, über das Meißner Haus auf den Morgenkogel (2.607 m) in den Tuxer Alpen. Die weitläufigen Hänge im oberen Teil der Tour laden zu langen Schwüngen ein. Da viele Tourengeher den Gipfel meist von der anderen Seite erklimmen, sind die Hänge auch oft unverspurt. Platz zum Entfalten nach einem langen Aufstieg durch den Wald. 


Mutterer Alm und Pfriemesköpfl - Pistentour nähe Innsbruck: Skitour von der Talstation der Muttereralmbahn hinauf auf die Muttereralm in den Stubaier Alpen in Tirol.


Patscherkofel - Glungezer Route Roman - Leichte Skitour vom Patscherkofel auf den Glungezer (2.677 m): Route Roman. Klassische Innsbrucker Skitour vom Gipfel des Patscherkofel (2.246 m) zur Glungezerhütte (2.610 m). Nach der Bergfahrt mit der Patscherkofelbahn führt diese Tour auf den Gipfel des Patscherkofel und dann immer am Grat entlang zur Glungezerhütte. Die Abfahrt führt von der Hütte zur Skipiste der Glungezerbahn und auf dieser nach Tulfes.


Pleisen von der Axamer Lizum - Nahe Innsbruck in Tirol liegt der Pleisen (2.236 m) in den Stubaier Alpen. Von der Axamer Lizum (1.564 m) geht es meist über Pisten rund 600 Hm mit den Schneeschuhen auf den Gipfel, wo man ein wunderbares Panorama mit Inntal und Karwendelgebirge genießt. Eine Begehung wird aber nur empfohlen wenn die Lifte der Axamer Lizum geschlossen sind. Insgesamt eine kurze, aber sehr nette Schneeschuhwanderung auf den Pleisen.


 

Bergwelten entdecken