17.100 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Foto: TZ Fränkische Schweiz/Hohe
Tourentipps

Fränkische Schweiz: Wandern im Frankenjura

• 12. April 2019
1 Min. Lesezeit

Der Frankenjura ist eines der größten Klettergebiete Deutschlands: zahlreiche Kalksteinfelsen ragen aus der sonst so lieblichen Landschaft. Autor Malte Roeper war im Frankenjura unterwegs und kommt im aktuellen Bergwelten-Spezial ins Schwärmen. Das Heft ist ab 18. April 2019 überall im Zeitschriftenhandel oder ganz bequem per Abo für ÖsterreichDeutschland und die Schweiz erhältlich. Für alle, die aber lieber ohne Seil unterwegs sind, haben wir hier die schönsten Touren zusammengestellt.

Jetzt überall im Zeitschriftenhandel – das Bergwelten Kletter-Special 2019
Foto: Bergwelten
Jetzt überall im Zeitschriftenhandel – das Bergwelten Kletter-Special 2019
Anzeige
Anzeige

Nördlich von Nürnberg wird die Landschaft von Wäldern, Wiesen und Bächen geprägt. Dazwischen wunderschöne kleine Ortschaften mit alten Fachwerkhäusern. An den Bächen und Flüssen stehen Mühlen und Burganlagen, die man am besten vom Kanu aus bewundern kann. 
 

Mit dem Kanu auf der Wiesent

Die Wiesent zwischen Gößweinstein und Ebermannstadt schlängelt sich durch eine verwunschene Landschaft, besucht Märchenschlösser und alte Burgen. Ihr ruhiges Wasser eignet sich auch für Kanueinsteiger. 

  • Beliebt auf Bergwelten

    Wanderungen an der Wiesent

    Wer entlang der Wiesent unterwegs ist, sollte auch den einen oder anderen Abstecher zu Fuß machen, um noch mehr von der Landschaft genießen zu können. So seien die Wanderungen zur Ruine Neideck, zur Oswaldhöhle oder zum Druidenhain empfohlen. 

    Auch beliebt

    Weiter wandern

    Wer gerne „weiter wandert“, dem sei der Frankenweg ans Herz gelegt. Auf Abschnitt 4 kommt er in Muggendorf direkt an die Wiesent. 

  • Wanderungen ausgehend von Gößweinstein

    Der Ort Gößweinstein liegt oberhalb des Zusammenflusses von Wiesent, Ailsbach und Püttlach - schon immer ein strategisch wichtiger Punkt, wie auch die mächtige Burganlage und die Wallfahrtsbasilika beweisen. Heute ist der Ort auch ein perfekter Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen. 

    Anzeige

     

    Mehr zum Thema

  • Mehr zum Thema

    Bergwelten entdecken