16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Der Seewaldsee im Großen Walsertal in Vorarlberg
Foto: Carlos Blanchard, Bergwelten
„Ein von Tobeln durchtobelter Tobel“

Das Große Walsertal - eine Reise wert

• 12. Juli 2020

Das Große Walsertal in Vorarlberg ist eine ganz besondere Region in Österreich. Die Berge sind bis oben hin grün, die Hänge steil, Bergwiesen wurden mühsam einstigem Urwald abgerungen und jeder zweite Bauernhof ist bio. Regionalität, Wertschöpfung und sanfter Tourismus spielen hier im Biosphärenpark und Bergsteigerdorf Großes Walsertal eine zentrale Rolle. Bergwelten Autorin Sissi Pärsch war vor Ort und hat sich diesen interessanten „von Tobeln durchtobelten Tobel“ für die aktuelle Ausgabe des Bergwelten Magazins (August/September 2020) genauer angesehen. 

Das aktuelle Bergwelten Magazin (August/September 2020)
Foto: Bergwelten
Das aktuelle Bergwelten Magazin (August/September 2020)
Anzeige
Anzeige

Das aktuelle Bergwelten Magazin (August/September 2020) ist ab 16. Juli 2020 im Zeitschriftenhandel, bequem im Abo für ÖsterreichDeutschland und die Schweiz oder als E-Paper erhältlich.

Seit 2000 ist das Große Walsertal mit seinen sechs Gemeinden ein Biosphärenpark und vereint Berglandwirtschaft, regionale Wertschöpfung und sozialen Zusammenhalt wie kaum ein anderes Tal in Österreich. Europaweit dient es als Vorbild für eine erfolgreiche Regoinalwirtschaft. Mit der Mitgliedschaft bei den Bergsteigerdörfern des Alpenvereins setzt es zudem den Weg des ohnehin schon immer sanft betriebenen Tourismus erfolgreich fort. 

  • Für Wanderungen eignet sich das Große Walsertal geradezu perfekt. Vor allem die vielen bewirtschafteten Almen sind Ziel vieler Ausflügler, zumal man hier mit wunderbaren Almprodukten aus eigener Produktion verwöhnt wird. So kann man zum Beispiel von Alm – bzw. Alp, wie man hier in Vorarlberg sagt – zu Alp wandern.

    Dank der kleinen Seilbahn Sonntag-Stein gewinnt man schnell an Höhe und wandert dann beispielsweise gemütlich zur urigen Sterisalpe, auf der es jeden Mittwochmorgen ein sagenhaft gutes Almfrühstück mit eigenen Produkten gibt. 

    Empfehlenswert ist auch die Breithornhütte, die auf einer der größten Almen im Großen Walsertal steht.

    Besonders interessant – sowohl landschaftlich als auch in Bezug auf die Artenvielfalt – ist das Gadental: Von Buchboden geht es hinein zum Gasthof Bad Rothenbrunnen und weiter mitten in die Kernzone des Biosphärenparks. 

    Wer auf Gipfel steigen möchte, dem seien das Zafernhorn und die Wandfluh empfohlen.

    Oder man wandert rund ums Glatthorn. Blumenfreunde wird es aber vor allem zum Blumenlehrpfad Faschina ziehen. 

    Und selbstverständlich läuft auch der Walserweg durch das Große Walsertal. Insgesamt sind es 23 Etappen, die auf den Spuren der mittelalterlichen Walserwanderungen durch Vorarlberg, Tirol und Liechtenstein führen. 

  • Abo-Angebot

    Wenn die Wildnis ruft

    • 8 Ausgaben jährlich
    • Buch „50 Skitouren für Genießer“ als Geschenk
    • Wunsch-Startdatum wählen
    • Über 10% Ersparnis
    • Kostenlose Lieferung nach Hause
    Jetzt Abo sichern

    Bergwelten entdecken