Quellenweg im Erlebnisreich Waldrast

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 5:00 h 11,5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
640 hm 640 hm 1.640 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Rundtour

Am Fuße der Serles in den Stubaier Alpen - hoch über Matrei am Brenner - liegt das Kloster Maria Waldrast, das höchstgelegene Kloster Mitteleuropas! Auf uns Menschen wirkt das Sprudeln der Quelle, das Plätschern des Wassers, das Rauschen und Murmeln eines Baches besonders erholsam. Der Quellenweg hat das Kloster Maria Waldrast zum Ziel und stellt das Wasser der Serles in den Fokus. Künstlerisch arrangiert, sind entlang des Weges, Sprichwörter und Sinnessprüche rund um das Wasser platziert. Geschaffen von lokalen Künstlern, bieten die Land Art-Stationen interessante Infos und Erfahrungen. Sie regen zum Nachdenken an, beantworten Fragen auf spielerische Art und Weise. Eine lehrreiche Wanderung für Alt & Jung in der Tiroler Tourismusregion Wipptal!

💡

Auf jeden Fall die Trinkflasche mit dem begehrten rechtsdrehenden Wasser beim Brunnen vor der Wallfahrtskirche Maria Waldrast füllen – diesem werden große Heilkräfte zugesagt!

Anfahrt

Über die Brennerautobahn (A13) bis nach Matrei, dort dem Hinweisschild Maria Waldrast am Ortsende von Matrei (Richtung Innsbruck) zum Ortsteil Mützens folgen. Parkplatz beim Mauthäuschen bzw. oben beim Kloster Maria Waldrast.

Parkplatz

Gratis (Straße von Mützens bis Kloster Maria Waldrast ist mautpflichtig).

Matreier Ochsenalm
Die Matreier Ochsenalm liegt auf 1.558 m unweit des Klosters Maria Waldrast (1.638 m) am Fuße der Serles (2.717 m) in den Stubaier Alpen im Tiroler Wipptal. Politisch gesehen gehört sie zum Gemeindegebiet von Mühlbachl, dem Nachbardorf der bekannteren Marktgemeinde Matrei am Brenner. Von der Terrasse der ruhig gelegenen Hütte genießt man einen schönen Blick über die Weideflächen der Alm, auf denen sich im Sommer an die 200 Stück Vieh tummeln, in einen von Felsen gesäumten Talkessel mit dem Blaser (2.241 m), der Kesselspitze (2.728 m), der Lämpermahdspitze (2.595 m) und der Serles. Rund um die Alm finden aber nicht nur Sportler ein wahres Eldorado für tolle Bergerlebnisse vor, sondern mit dem Schöpfungsweg und dem Quellenweg laden auch zwei interessante Themenwege große und kleine Ausflügler zu leichten Wanderungen in herrlicher Natur. Zur Matreier Ochsenalm kann über eine gebührenpflichtige Mautstraße (Tarif € 5 für Pkw) direkt zugefahren werden.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken