16.700 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Foto: Elias Holzknecht, Bergwelten Magazin 01-2024
Touren-Tipps

Langlaufen in den Alpen

• 11. Januar 2024
1 Min. Lesezeit

Langlaufen ist ein idealer Ausgleich zum Skifahren, fördert die Balance, den Muskelaufbau und die Kondition. Außerdem bewegt man sich an der frischen Luft und meist in wunderbarer Landschaft, die jede Anstrengung schnell vergessen lässt. Bergwelten Autorin Sissi Pärsch hat sich für uns im neuen Bergwelten Magazin Februar/März 2024 angesehen, wo in den Alpen die schönsten Loipen zu finden sind.

Das Bergwelten Magazin Februar/März 2024
Foto: Bergwelten
Das Bergwelten Magazin Februar/März 2024
Anzeige
Anzeige

Das aktuelle Bergwelten Magazin ist ab sofort überall im Zeitschriftenhandel oder ganz bequem per Abo oder als Einzelheft erhältlich.

Langlaufen in der Schweiz

Rund um St. Moritz im Oberengadin findet man nicht nur eine der beeindruckendsten Berglandschaften der Alpen, sondern auch herrliche Loipen, die mitten durch die Natur führen. Beispielsweise von Sils über St. Moritz bis nach S-chanf, vorbei am St. Moritzersee, durch Lärchenwälder nach Pontresina und ins Val Roseg. Besonders ausdauernde Läufer können sich sogar an den Engadiner Skimarathon wagen.

Weitere großartige Loipen in der Schweiz sind etwa die Loipe Escholzmatt - Marbach - Bumbach im Kanton Bern oder die Loipe Blatten - Fafleralp im Wallis.

Langlaufen in Südtirol

Ein absolut ideales und schneesicheres Langlaufgebiet stellt die Rodenecker und Lüsner Alm dar. Die Runde über das Almgelände ist fast 18 Kilometer lang.

Aber auch im Tauferer Ahrntal, im Pensertal oder bei Kasern im Naturpark Rieserferner-Ahrn findet man wunderschöne, sonnige und schneesichere Loipen.

Anzeige

Langlaufen in Österreich

Wer in Österreich außergewöhnliche Langlaufloipen sucht, ist beispielsweise auf der Bielerhöhe an der Grenze zwischen Vorarlberg und Tirol bestens aufgehoben. Auf über 2.000 Metern Seehöhe läuft man nicht nur direkt entlang des Silvretta-Stausees, sondern auch im Angesicht des mächtigen Piz Buin.

Aber auch Sportgastein in Salzburg kann in punkto Bergnatur locker mithalten. Gleich drei Höhenloipen befinden sich hier auf rund 1.600 Metern Höhe umgeben von den Hohen Tauern.

Wer die Ruhe sucht, ist in Niederthai in Tirol richtig. Der kleine Weiler auf über 1.500 Metern liegt in einem versteckten Seitental des Ötztales. Acht perfekt präparierte Langlauflopien starten hier und ziehen sich über das landschaftlich einmalig schöne Hochtal.

Davon abgesehen gibt es unzählige weitere wunderschöne Höhenloipen auf sonnigen Plateaus und sogar auf Gletschern, die aufgrund der Höhenlage nicht nur den Trainingserfolg positiv beeinflussen, sondern vor allem auch durch ihre landschaftliche Schönheit punkten.

  • Langlaufen in Deutschland

    Auch in Deutschland, vor allem in Bayern, darf man sich auf wunderbare Loipen freuen. Hier sei beispielsweise das einsame Rohrmoos im Oberallgäu genannt, das zu Oberstdorf zählt. Oder aber auch Ruhpolding im Chiemgau mit der Madshus oder der Chiemgau-Team Trophy in Marathon-Länge.

    Mehr zum Thema

    Bergwelten entdecken