15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Tauchen im Bergsee

Mit Flossen im Duisitzkarsee in den Schladminger Tauern

Magazin • 11. Juli 2022
1 Min. Lesezeit

Abtauchen im Bergsee – das klingt nach einem Traum, den sich vermutlich nicht viele erfüllen können. Bergwelten-Autor Klaus Haselböck hat aber zwei gefunden, die dafür die richtige Ausrüstung mitbringen: die Apnoe-Tauer Christine Gerstorfer und Daniel Bier. Mit Rucksack, Neoprenanzug und Flossen wandern sie zum fantastisch gelegenen Duisizkarsee und tauchen leise in das sanfte Grün des Gebirgssees ein. Prädikat „unbedingt nachlesen“ im aktuellen Bergwelten Magazin (August/September 2022).

Das aktuelle Bergwelten Magazin (August/September)
Foto: Bergwelten
Das aktuelle Bergwelten Magazin (August/September)
Anzeige
Anzeige

Die aktuelle Ausgabe des Bergwelten Magazins (August/September 2022) ist überall im Zeitschriftenhandel oder ganz bequem per Abo erhältlich.

Wanderer mit Flossen sieht man selten am Duisitzkarsee

Der Duisitzkarsee

Auf 1.648 m gelegen gehört der Duisitzkarsee in den Schladminger Tauern wohl zu einem der schönsten der Region. Er ist über einen schöne Wanderweg in rund 1 h 30 min zu erreichen und daher auch für Familien mit Kindern ein machbares Ziel. An seinem Ufer stehen zwei urige Hütten, die Fahrlechhütte und die Duisitzkarseehütte.

  • Wer nicht über den „normalen“ Wanderweg zum See gehen möchte, der kann auch durch das wildromantische Stierkar in einer schönen Runde mit Zwischenstopp See wandern.

    Anzeige

    Weitere Touren vom Duisitzkarsee

    Der See und auch seine zwei Hütten verlocken sehr, den ganzen Tag einfach am See in der Wiese zu liegen oder auf der Sonnenterrasse einer der Hütten bei einem kühlen Getränk zu sitzen. Ob man dabei auch zwei Taucher beobachten kann? Gut möglich, denn Christin und Daniel – sonst in den Weltmeeren zuhause – dürften auf den Geschmack gekommen sein.
    Dennoch, die Schladminger Tauern mit ihrem Wasserreichtum sind ein wunderschönes Wandergebiet und natürlich kann man vom See noch weiter aufsteigen – etwa am Bergseeweg zu den Giglachseen mit der Ignatz-Mattis-Hütte. Oder man nimmt sich die Obertaler Almenrunde vor, die auch am Landauersee vorbeiführt.

    Bergwelten entdecken