15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Konkordiahütte

2.850 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

März bis September

Frühlingssaison: Mitte März bis Pfingsten

Sommersaison: Mitte Juni bis Ende September

Mobil

+41 79 355 12 60

Telefon

+41 33 855 13 94

Homepage

http://www.konkordiahuette.ch

Betreiber/In

Rebecca Gresch & Stefan Gafner

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager Winterraum
4 Betten 155 Schlafplätze 20 Schlafplätze

Details

  • Winterraum
  • Kreditkarten
  • Dusche
  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang
Anzeige

Lage der Hütte

Die Konkordiahütte (2850m) liegt hoch über dem Aletschgletscher am Konkordiaplatz inmitten des UNESCO-Welterbes Jungfrau Aletsch. Sie ist mir ihren 155 Schlafplätzen die grösste Hütte des Schweizer Alpenclubs. Am schnellsten erreicht man die Konkordiahütte vom Jungfraujoch aus. Während man im Winter mit den Tourenski bis auf den Konkordiaplatz fahren kann, muss im Sommer die gesamte Strecke über den Gletscher zu Fuss zurückgelegt werden. Vom Gletscher zur Hütte, welche sich inzwischen knapp 200 Meter über dem Gletscher befindet, gelangt man über eine Metalltreppe.

Leben auf der Hütte

Schon 1877 wurde die erste Hütte am heutigen Standort, damals nur 50 Meter über dem Gletscher, errichtet. Seither wurde die Hütte mehrmals neu-, um- oder angebaut, sodass heute ein kleines «Gletscherdorf» fast 200m über dem Gletscher anzutreffen ist. Tagesgäste sind nur sehr selten auf der Hütte anzutreffen, da sie sehr abgelegen und der Zustieg weit ist. Dafür kommen viele Übernachtungsgäste. In Winter sind dies Skitourengänger, im Sommer Gletschertrekking-Gäste oder Bergsteiger. Gipfel wie das Gross Grünhorn, die Fiescherhörner oder die Jungfrau locken Gipfelstürmer in dieses Gebiet. Während die Crew im Hintergrund alles für das Abendessen bereit macht und die Gäste bedient, können Bergbegeisterte auf der Terrasse ein kühles Bier trinken und die wunderschöne Aussicht auf den Konkordiaplatz geniessen. Auch Gipfel wie das Dreieckhorn, das Aletschhorn oder die Jungfrau gehören zum Panorama. Der Komfort auf der Hütte ist nicht selbstverständlich. Wasser muss während der Schneeschmelze mühsam gesammelt werden und ist deshalb ein kostbares Gut. Sämtliche Lebensmittel aber auch Baumaterialien oder Brennstoff werden per Heli zur Hütte transportiert. Strom liefern eine Solaranlage und ein Dieselgenerator. Die Tage der Hüttencrew sind lang und die Arbeit auf 2850 Metern ist anstrengend. Belohnt wird man dafür mit der unbezahlbaren Aussicht und vielen zufriedenen Gästen.

Gut zu wissen

Sämtliche Wege führen über Gletscher. Wer die Erfahrung und Ausrüstung für eine solche Tour nicht hat, sollte sich einem Bergführer anvertrauen. Eine Reservierung für Übernachtungen ist notwendig. Zur Halbpension gehören ein 3 Gang Abendessen, Frühstück und 1l Marschtee dazu. Ein vegetarisches Menü oder spezielle Diätformen sind auf Vorbestellung möglich.Duvets sind vorhanden, es muss allerdings ein Hüttenschlafsack mitgebracht werden. Als Zahlungsmöglichkeiten gibt es auf der Hütte die Möglichkeit bar in CHF oder Euro (Kurs 1:1)zu bezahlen, mit Karte oder Twint.

Touren und Hütten in der Umgebung

Touren und Gipfelbesteigungen von der Konkordiahütte aus: Grünegghorn (3.860 m), das Gross Grünhorn (4.044 m), Aletschhorn (4.139 m), Jungfrau (4.158 m).

Nahe gelegene Hütten sind die Finsteraarhornhütte, die Oberaletschhütte, die Mönchsjochhütte oder die Hollandiahütte.

Anfahrt

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Auto über Interlaken nach Lauterbrunnen anreisen. Dort in die Bergbahn auf die kleine Scheidegg fahren. Hier nochmals auf die Jungfraubahn umsteigen und die spektakuläre Fahrt bis zum Jungfraustollen genießen.

Parkplatz

Lauterbrunnen

Bergwelten entdecken