Anzeige

Breithornhütte

1.680 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober

Sommer: Mitte Mai bis Mitte Oktober

Winter: nicht durchgehende geöffnet. Es wird gebeten, Kontakt mit der Hütte aufzunehmen, wenn geplant wird, vorbei zu kommen - v.a. Übernachtungen werden in der kalten Jahreszeit nur auf Anfrage angeboten.

Mobil

+43 (0) 664 8710296

Telefon

+43 (0) 5554 5601

Homepage

http://www.breithornhuette.at

Betreiber/In

Familie Bickel

Anzeige

Lage der Hütte

Die Breithornhütte befindet sich auf der Alpe Oberpartnom im Biosphärenpark und Bergsteigerdorf Großes Walsertal. Mit 1.680 m ist sie sogar die höchstgelegene Hütte im Gebiet Sonntag-Stein. Namensgebend ist das Breithorn, das gleich hinter der Hütte aufragt. 

Wer den Film „Der Atem des Himmels“ (Buch und Regie von Reinhold Bilgeri) gesehen hat, wird vielleicht einige Schauplätze wieder erkennen, denn der Film über die Lawinenkatastrophe im Jahr 1954 im Großen Walsertal wurde hier auf der Alpe Oberpartnom gedreht. 

Jedenfalls erwartet jeden, der auf die Hütte kommt, ob zu Fuß oder mit dem Bike, eine fantastische Aussicht auf die Berge des Großes Walsertales, die Gemütlichkeit der Hütte und almtypische, frische Produkte. 

Außerdem liegt die Hütte im kleinen Skigebiet Sonntag-Stein und ist somit auch im Winter für Skifahrer, Skitourengeher, Schneeschuh- und Winterwanderer eine willkommene Einkehrstätte - auch, wenn die Hütte im Winter nicht durchgehend geöffnet hat. 

Kürzester Weg zur Hütte 

Bei Bludenz über Thüringen ins Große Walsertal bis Sonntag. Hier befindet sich das Haus Walserstolz des Biospährenparks sowie der Parkplatz für die kleine Seilbahn Stein. Mit der Seilbahn bis zur Bergstation auf 1.306 m. Zu Fuß weiter zur Breithornhütte. 

Gehzeit: ca. 1 h

Höhenmeter: 380 m 

Alternative Route: ohne Seilbahnunterstützung direkt von Sonntag, 3 h, oder mit dem Mountainbike direkt vom Tal 

Leben auf der Hütte

Gutes, herzhaftes und regionales Essen wird auf der Hütte groß geschrieben. Auf der Karte finden sich Kaiserschmarren, Pellkartoffeln, Käspressknödel, die Breithornplatte oder auch Apfel- und Topfenstrudel. Und natürlich gibt es - auf Vorbestellung - auch die typischen, original Walser Käsknöpfle, für die die Hütte weithin bekannt ist. 
Auf der Sonnenterrasse der Hütte genießt man zudem einen wirklich atemberaubenden Blick auf das Breithorn, den Walserkamm bis hin zu den Schweizer Bergen. 
 

Gut zu wissen

Auf der Hütte können bis zu 20 Personen in Bettenlagern übernachten. Es gibt ein Badezimmer mit Waschbecken, WC und einer heißen Dusche. WLAN vorhanden. 
In der Nähe der Hütte befindet sich der „KlangRaum Stein“ mit neu gestaltetem Grillplatz sowie einem Spielplatz mit Wasserspielen und einer Höhle. 
Auch der Klettergarten „Wandfluh“ ist nicht weit entfernt und wartet mit Routen in den Schwierigkeiten 3 bis 8+ auf. 
Im Winter können von der Hütte, die im kleinen Skigebiet Sonntag-Stein liegt, Skitouren und Schneeschuhwanderungen unternommen werden. Auch Ausbildungen im Bereich Schnee- und Lawinenkunde der Österreichischen Bergrettung, von Bergsteigerschulen oder Alpinen Vereinen finden hier regelmäßig statt. 
 

Tourenmöglichkeiten

Gronggenkopf, Glattmar, Breithorn - anspruchsvoll, Rote Wand - anspruchsvoll

Anfahrt

Für Übernachtungsgäste: Über die gebührenpflichtige Straße von Marul über die Lagzualpe bis zur Breithornhütte (Kosten ca. 18.-). 
die Anreise über über Sonntag-Stein und Unterpartnom ist mit dem PKW nicht gestattet. 

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Marul (Kirche) mit dem Wanderbus bis zur Laguzalpe. Oder mit der Seilbahn Sonntag-Stein zur Bergstation und zu Fuß oder im Winter mit Skiern direkt bis zur Hütte. 

Bergwelten entdecken