17.200 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Potsdamer Hütte

2.009 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Januar bis April
Juni bis Oktober
Dezember

Sommersaison: von Anfang Juni bis Anfang Oktober

Wintersaison: vom 26. Dezember bis Anfang April

Mobil

+43 676-6020560

Telefon

+43 9851-5891440 -

Homepage

http://www.potsdamer-huette.at/

Betreiber/In

Ira Kreutzer und Sven Bissert

Räumlichkeiten

ZimmerMatratzenlager
16 Betten22 Schlafplätze

Details

  • Spielplatz
  • Dusche
  • Familienfreundlich
  • Handyempfang
  • Mit Kindern auf Hütten
Anzeige

Lage der Hütte

Potsdamer Hütte

Die Potsdamer Hütte ist eine sehr kinder- und familienfreundliche Schutzhütte in den Stubaier Alpen, deren Ausgangspunkt ca. eine halbe Autostunde von Innsbruck entfernt ist. Sie steht auf einer herrlichen Bergwiese über dem malerischen Fotschertal. Die Hütte ist umgeben von lohnenswerten Gipfelzielen wie Roter Kogel, Schwarzhorn, Hohe Schöne und Wildkopf.

Das Schutzhaus ist für Wanderer, die leichte Touren lieben, wie auch für Familien mit Kindern erreichbar. Aber auch für Mountainbiker, Skitouren-, Schneeschuhgeher und Rodler ist die Hütte ein ideales Ziel. Kleine Bergsteiger können sich am Spielplatz der Hütte ausleben oder den Fotscher Bach etwas unterhalb der Hütte für sich entdecken.

Kürzester Weg zur Hütte

Den Aufstieg beginnt am Gasthof Bergheim Fotsch (1.464 m). Von dort führt der Sommer- und der Normalweg zur Potsdamer Hütte. Der Sommerweg ist um 30 Minuten kürzer als der Normalweg. Mit dem Mountainbike geht es auf dem Fahrweg zur Hütte. Im Winter beginnt der Zustieg an der Eisbrücke hinter Sellrain und führt über die Rodelbahn zum Bergheim Fotsch und weiter zur Potsdamer Hütte.

Gehzeit: 1:30 h (Sommerweg); 2 h (Normalweg)

Höhenmeter: 545 m

Alternative Route: aus dem Bergsteigerdorf Sellrain (909 m, 3:30 h).

Leben auf der Hütte

Vor der Hütte im gleißenden Sonnenlicht sitzend, lässt es sicher herrlich auf die Lüsener Villerspitze und die Hohe Villerspitze schauen. Den mitgebrachten Hunger kann man mit verschiedenen traditionellen Speisen wie Kaiserschmarrn, Kaspressknödelsuppe oder einem Gröstl nach Art des Hauses stillen. Es wird bodenständig gekocht. Das Hüttenwirts-Paar hat noch den hungrigsten und durstigsten Gast kulinarisch bestens versorgt.

Kinder sind ganz besondere Gäste. Nicht umsonst ist die Hütte Träger des Siegels „Mit Kindern auf Hütten“. Langeweile kommt auf der Potsdamer Hütte, eine kleines Paradies für kleine Gipfelstürmern, gewiss nicht auf. Ist das Wetter einmal nicht so toll, bieten sich drinnen ausreichend Spielmöglichkeiten und Abwechslung.

Gut zu wissen

WC, Warmwasser-Duschen und Strom vorhanden. Ein Trockenraum ebenso. Der Mobilfunk-Empfang ist rund um die Hütte vorhanden, aber nicht sonderlich gut. Bezahlt wird in bar. Die Möglichkeit einer Übernachtung mit Hund ist vorab zu klären.

Touren und Hütten in der Umgebung

Nächstgelegene Hütte: Furgis Alm (1.938 m), die in 1:30 h Gehzeit zu erreichen ist. Weiters: Almint Alm (1.755 m, 2 h); Kemater Alm (1.673 m, 2:30 h); Adolf-Pichler-Hütte (1.977 m, 3 h); Franz-Senn-Hütte (2.147 m, 7 h); Westfalenhaus (2.273 m, 8 - 9 h).

Touren und Gipfelbesteigungen: Kastengrat (2.648 m, 2:30 h); Roter Kogel (2.834 m, 2:30 h); Auf Sömen (2.798 m, 2:30 h); Hohe Schöne (2.675 m, 3 h); Hühnereggen (2.725 m, 3 h); Schaflegerkogel (2.405 m, 3 h); Wildkopf (2.742 m, 3:30 h); Gallwieser Mittergrat (2.841 m, 3:30 h); Schwarzhorn (2.812 m, 4 h); Lüsener Villerspitze (3.026 m, 5:30 h).

Anfahrt

Auf der A12 Inntal-Autobahn vom Arlberg oder von Innsbruck kommend bis zur Ausfahrt Zirl-Ost. Weiter auf der Sellrainer und Sellraintaler Landesstraße bis in den Ort Sellrain. Im Dorfzentrum vor dem Gasthof Neuwirt auf der Rothenbrunn Straße in das Fotschertal abzweigen. Der Beschilderung Potsdamer Hütte folgen und bis zum Gasthof Bergheim Fotsch fahren (nur im Sommer).

Parkplatz

Parkplatz Sommer: Gasthof Bergheim Fotsch

Parkplatz Winter: Eisbrücke

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Hauptbahnhof Innsbruck mit dem Postbus Nr. 4166 nach Sellrain. An der Haltestelle Gasthof Neuwirt aussteigen. Der Bus fährt nach St. Sigmund im Sellrain.

Innsbruck ist mit internationalen Zugverbindungen zu erreichen.

Bergwelten entdecken