16.500 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zur Meilerhütte von Garmisch-Partenkirchen

Wanderung zur Meilerhütte von Garmisch-Partenkirchen

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
6:00 h
Länge
27,4 km
Aufstieg
2.190 hm
Abstieg
2.190 hm
Max. Höhe
2.369 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Auf dieser Sommerwanderung im Wettersteingebirge und der Mieminger-Kette führt der Weg zunächst durch die Partnachklamm, historisch weiter zum Jagdschloss Schachen von König Ludwig II. bis zur hochalpin gelegenen Meilerhütte auf 2.366 m.

Wegbeschreibung
Die Wanderung startet beim Olympia Skistadion. An der großen Panoramatafel kann man sich einen Überblick über die Wanderungen im Gebiet verschaffen, ehe man der Partnach flussaufwärts folgt. Vorbei an der Talstation der Seilbahn zum Graseck erreicht man den Eingang zur Partnachklamm mit Ticketschalter.

Die Wanderung durch die wilde Klamm ist höchst beeindruckend. Auf nur 800 m Länge hat sich die Partnach hier rund 80 m tief in den Felsen gegraben. Das Wasser hat bizarre Felsformationen geschaffen, rauscht über Wasserfälle und Stromschnellen und dreht sich in tiefblauen Gumpen. Die Klamm ist eines der schönsten Naturwunder im bayerischen Alpenraum.

Am oberen Ende der Klamm betritt man ein breites, ruhiges Tal. Entlang der Partnach erreicht man eine Weggabelung, an der man geradeaus weiter in Richtung Schachen/Kälbersteig geht. Dem Kälbersteig folgt man nun für rund 3 Stunden aufwärts. Auf halbem Wege kreuzt man den Weg, auf dem einst König Ludwig II. per Kutsche zu seinem Schloss fuhr. Wenig später erreicht man das Schachenschloss. Eine Besichtigung ist empfehlenswert sowie auch der Besuch des botanischen Gartens in der Nähe des Schlosses.

Hinter dem Schloss geht es weiter in Richtung Dreitorspitze, Meilerhütte. Auf einem Steig geht es in vielen Serpentinen aufwärts, ehe man auf einen Grasrücken gelangt, von dem aus man eine tolle Aussicht genießt. Weiter bis unterhalb der Dreitorspitze bis der Steig steil durch Fels und Geröll aufwärts zur Meilerhütte führt.

Variante
Ein Abstecher von der Meilerhütte über den Klettersteig zur Dreitorspitze sollte man nur mit einer Klettersteigausrüstung mit Helm und am besten mit einem erfahrenen Bergführer durchführen.

Gut zu wissen
Die Wanderung in Bayern bietet eine unfassbare Vielfalt an Sehenswürdigkeiten, denn gleich am Anfang befindet sich die Skisprungschanze, ein architektonisches Kunstwerk. Dort findet auch jährlich das Neujahrsskispringen der Vierschanzentournee statt. Weitere Attraktionen sind die wildromantische Partnachklamm und das Jagdschloss Schachen.

Das Jagdschloss Schachen ist auch beeindruckend. Dies wurde 1869 von König Ludwig II. von Bayern 1870 auf 1.866 Meter erbaut. Die Fassade des Schlosses ist sehr schlicht und erinnert an ein Schweizerhaus. Im Kontrast zum Äußeren Hauses befindet sich der luxuriöse „Maurische Saal“, der das gesamte Obergeschoss besetzt. Der türkische Saal, ausgestattet mit Diwanen und einem Springbrunnen in der Mitte, wurde früher als Raum für Geburtstagsfeiern genutzt.

In der Nähe des Schlosses liegt ein botanischer Garten. Hier wächst „exotisches“. Neben bayerischen Alpenblumen finden sich Gewächse aus Nordamerika, Asien, aus den Karpaten und dem Kaukasus.

💡

Empfohlen wird eine Übernachtung im Schachenhaus oder der Meilerhütte des Deutschen Alpenvereins. Am zweiten Tag kann man in das Oberreintal absteigen und über die Oberreintalhütte, die Bockhütte und die Partnachalm bis zum Skistadion zurück gelangen.

Anfahrt

A95 bis Eschenlohe, weiter über die B2 bis Garmisch-Partenkirchen, nach dem Tunnel Richtung Ortsteil Partenkirchen, der Hauptstraße folgen, nahe Ortsausgang Beschilderung zum Olympia Skistadion beachten.

Von Mittenwald auf B2 bis Garmisch-Partenkirchen, erste Abzweigung links, Beschilderung zum Olympia Skistadion folgen.

Über B23 bis Garmisch-Partenkirchen, an der zweiten Ampel rechts in die Gernackerstraße abbiegen und dem Straßenverlauf folgen (St.-Martin-Straße, Bahnhofstraße). An der Rathaus-Kreuzung rechts abbiegen und auf der Hauptstraße bleiben, nahe Ortsausgang Beschilderung zum Olympia Skistadion folgen.

Parkplatz

Am Olympia Skistadion (P13), zum Teil kostenpflichtig

Öffentliche Verkehrsmittel

Stündliche Bahnverbindung zwischen München Hbf und Garmisch-Partenkirchen, weiter mit dem Ortsbus (Linien 1 und 2) bis Skistadion.

Bergwelten entdecken