15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Piz Lunghin

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T3 anspruchsvoll
Dauer
3:15 h
Länge
5,4 km
Aufstieg
968 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
2.780 m
Anzeige

Die Wanderung vom Malojapass, dem Übergang zwischen Engadin und Bergell zum Piz Lunghin (2.780 m) führt zu den Quellen des Inn in Graubünden. Bereits beim Aufstieg wird man mit fantastischen Ausblicken über das Oberengadin und die Seen belohnt. Vom Piz Lunghin überblickt man neben der dreifachen Wasserscheide des Pass Lunghin eine beeindruckende Gipfellandschaft vom Piz Bernina bis zum berühmten Piz Badile – nicht umsonst gilt der Berg als unübertroffene Aussichtskanzel.

💡

Der Pass Lunghin stellt eine dreifache europäische Wasserscheide dar. Das Quellwasser, das hier entspringt, fliesst nach Osten über Inn und Donau ins Schwarze Meer, gegen Westen erreicht das Wasser über die Julia und den Rhein die Nordsee, die Mera führt nach Süden Wasser in den Comer See und über den Po ins Mittelmeer. So befindet man sich hier – zumindest was das Wasser anbelangt – im Herzen Europas.

Anfahrt

Über den Reschen
Auf der A12 durch Tirol bis zum Knoten Oberinntal fahren und dort auf die Bundesstraße B180 Richtung Italien/Schweiz wechseln. Weiter über die Reschenstrasse und später über die Route 27 nach St. Moritz. Kurz nach dem Ort, in Silvaplana, auf die Route 3 fahren und dieser bis zum Malojapass folgen.

Über den Julierpass
Von Nordwest kommend über Lichtenstein oder über die Schweiz auf der Autobahn Nr. 13 Richtung Süden fahren. Die Ausfahrt 22 Thusis-Süd Richtung St. Moritz wählen und der Route 3 über den Julierpass auf den Malojapass folgen.

Parkplatz

Ausreichend Parkplätze in Maloja

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug über Landquart nach St. Moritz Bahnhof und von dort weiter mit dem Bus 4 nach Maloja, Haltestelle Post.

Bergwelten entdecken