16.000 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Hochfeilerhütte

2.715 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis September

Mitte Juni bis Ende September

Mobil

+39/340/7931869

Telefon

+39/0472/646071 Achtung: Das reguläre Hüttentelefon (Telecom!) funktioniert momentan nicht, bitte folgende Nummer benutzen: +39 0472674420 (Sat. Telefon).

Homepage

https://www.hochfeilerhuette.com/

Betreiber/In

Andreas Hernegger

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager Winterraum
43 Betten 45 Schlafplätze 6 Schlafplätze

Details

  • Winterraum
  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Hunde erlaubt
Anzeige

Lage der Hütte

Die Hochfeilerhütte wurde 1986 gebaut und steht im Südtiroler Eisacktal, etwa 2:30 h Gehzeit vom Hochfeiler entfernt, dem höchsten Berg in den Zillertaler Alpen. Weitere Dreitausender in der Nähe sind der Hochferner und der Hohe Weißzint, die auch von weniger erfahrenen Bergsteigern bezwungen werden können.

Die Hochfeilerhütte ist umgeben von Gletschern, man genießt einen herrlichen Ausblick ins Pfitschertal. Das Haus ist sauber, komfortabel und mit Duschen ausgestattet. Für Skitourengeher gibt es im Frühjahr einen unbeheizten Winterraum.

Kürzester Weg zur Hütte

Über die Brennerautobahn nach Sterzing und der Beschilderung ins Pfitschertal folgen. Über Kematen und St. Jakob Richtung Pfitscherjoch fahren und beim Schild Pfitscherjoch rechts abbiegen.

Auf dieser Schotterstraße geht es drei Kilometer bis zur dritten Kehre, dann das Auto auf dem Parkplatz abstellen. Dort beginnt der beschilderte und markierte Wanderweg zur Hochfeilerhütte.

Gehzeit: 3 h

Höhenmeter: 1.032 m

Alternative Route
Von Stein im Pfitschertal (3:30 h Gehzeit).

Leben auf der Hütte

Die Hütte ist relativ neu und in einem ausgezeichneten Zustand – gepflegt, sauber, gemütlich. Herausragend ist die Verpflegung, die Portionen riesig – zum Beispiel Wiener Schnitzel, Käs- oder Spinatknödel. Von der Terrasse hat man einen schönen Blick über die Zillertaler Alpen.

Gut zu wissen

Die Hütte wurde 1986 an der Südseite des Hochfeilers anstelle der verfallenen Wiener Hütte gebaut. Für Skitourengeher steht im Frühjahr nur ein unbeheizter Winterraum mit sechs Plätzen offen. Sonst gibt es WC und Duschen mit Warmwasser. Strom vorhanden. Eingeschränkter Empfang für Mobiltelefone. Kein WiFi. EC- und Kreditkarten sowie Aufenthalt mit Hunden auf Anfrage.

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Edelrauthütte auf 2.545 m, die in 2:30 h Gehzeit zu erreichen ist. Weiters: Berggasthof Stein (1.555 m, 3 h); G. Messner-Hochferner-Biwak (2.429 m, 4:30 h); Pfitscher-Joch-Haus (2.250 m, 5 h); Brixner Hütte über den Pfunderer Höhenweg (2.307 m, 6:30 h).

Gipfelbesteigungen von der Hochalm aus: Hochfeiler (3.510 m, 2:30 h); Hochferner (3.470 m, 3 h); Hoher Weißzint (3.370 m, 3 h).

Anfahrt

Über die A22 Brenner-Autobahn nach Sterzing und der Beschilderung ins Pfitschertal folgen. Über Kematen und St. Jakob Richtung Pfitscherjoch fahren und beim Schild Pfitscherjoch rechts abbiegen.

Auf dieser Schotterstraße geht es drei Kilometer bis zur dritten Kehre, dann das Auto auf dem Parkplatz abstellen. Dort beginnt der beschilderte und markierte Wanderweg zur Hochfeilerhütte.

Parkplatz

An der Schotterstraße

Bergwelten entdecken