Fluhseehütte

2.045 m • Selbstversorger Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Im Winter ist der Zustieg nur geübten Bergsteigern zu empfehlen.

Telefon

+41 78 926 08 92

Homepage

http://www.fluhsee.ch

Betreiber/In

Fluhseeverein Lenk

Räumlichkeiten

Matratzenlager
14 Schlafplätze

Lage der Hütte

Am Fusse des Wildstrubels, im Kanton Bern, liegt auf 2.045 m die urige Fluhseehütte. Die unbewartete Schutzhütte oberhalb der Siebenbrunnen befindet sich direkt an dem gleichnamigen Bergsee und bietet eine grandiose Aussicht auf das Simmental und die umliegenden Gipfel der Berner Alpen. 

GUT ZU WISSEN

Die Schutzhütte ist ganzjährig geöffnet aber nicht bewartet, wer einkehrt muss Proviant mit bringen, einheizen und sein Essen selber kochen. Dafür kann man dann zufrieden den Sonnenuntergang am Bänkli vor der Hütte geniessen – wenn man Glück hat, ganz alleine.

An den Sommerwochenenden ist eine Aufsichtsperson des Vereins vor Ort. Es sind nur 14 Schlafplätze vorhanden, daher müssen Übernachtungen telefonisch angemeldet werden.

In der Hütte gibt es einen Raum zum Essen, Kochen (Holzherd), Schlafen. Die Schlafplätze sind mit Matratzen, Wolldecken und Kissen ausgestattet. Wasser bei der Hütte ist vorhanden, Toilette auch („Plumpsklo“).

TOUREN UND HÜTTEN IN DER UMGEBUNG

Touren: Wildstrubel (3.244 m, 4 h), Iffigenalp über den Tierbergsattel (2.653 m, 4:15 h), Überschreitung Engstligenalp - Lenk (3:30 h).

Hütten: Wildstrubelhütte (2.793 m und 3:45 h) und Engstligenalp (1.962 m, 5:45 h).

Anfahrt

Von Bern kommend auf der Autobahn A6 Bern-Thun bei der Ausfahrt Wimmis/Zweisimmen in das Simmental. Auf der gut ausgebauten Simmentalstrasse weiter bis Lenk.

Parkplatz

Parkplätze beim Restaurant Simmenfälle

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem RegioExpress Lötschberger ab Bern stündlich direkt nach Zweisimmen, dort in den Regionalzug nach Lenk im Simmental umsteigen.

Das im Berner Oberland, auf einer Höhe von 1.200 m liegende Naturfreundehaus Beatenberg begeistert durch seine sonnige Höhenlage und den wunderbaren Blick in die Bergwelt des Berner Oberlandes. Das Haus ist im Besitz der Sektion Thun und eignet sich durch die leichte Erreichbarkeit (vom Parkplatz 50 m zum Haus) sehr gut für Ferien mit Kindern.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Das Haus der Schweizer Naturfreunde Sektion Bern in Grindelwald liegt in erhöhter Lage am Terrassenweg, direkt vor dem einmaligen Bergpanorama mit Eiger und Wetterhorn direkt im Blickfeld. Diese Kulisse und die zahllosen Aussichtspunkte und Aktivitäten machen Grindelwald zu einem der begehrtesten und kosmopolitischsten Ferien- und Ausflugsziele der Schweiz und zum größten Skiort der Jungfrauregion. Die beiden Skigebiete First und Kleine Scheidegg - Männlichen - Wengen bieten 160 Pistenkilometer mit rund 30 Anlagen bis auf 2.500 m. Das ebenfalls zur Skiarena Jungfrauregion zählende Schilthorn bei Mürren erreicht sogar 2.971 m. Spektakulärste Piste der Region ist zweifelsohne die Lauberhornabfahrt bei Wengen, bekannt aus dem Weltcup-Zirkus. 300 km Sommer-Wanderwege, 80 Kilometer Winterwanderwege mit Aussicht auf sieben Viertausender und majestätische Gletscher stehen zur Wahl, 60 km Schlittelwege, darunter mit 15 km Länge einer der längsten Schlittelwege der Alpen vom Faulhorn ins Tal. Die Eiger-Nordwand ist eine der spektakulärsten und schwierigsten Kletterwände der Welt, 1938 erstmals durchstiegen. Von der Kleinen Scheidegg aus können die Kletterer mit dem Fernrohr beobachtet werden. Am Dorfende Grindelwalds liegt die wildromantische, tosende Gletscherschlucht mit ihren Mühlen, Schliffen sowie den rosa und grünen Marmorblöcken.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Das Naturfreundehaus Frateco im Vallon de Villard thront hoch über der waadtländischen Riviera des Genfersees und ist im Besitz der Sektion Montreux-Vevey Riviera. Das Haus mit schönem Blick auf den Genfersee und in die Alpen befindet sich auf einer Höhe von 1.020 m und kann 51 Übernachtungsgäste beherbergen. Die Zufahrt bis zum Haus ist mit dem Auto möglich und die nötigen Parkplätze (max. 20 Fahrzeuge) sind in der Nähe vorhanden.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken