15.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Wanderung zur Hochfeilerhütte von Stein im Pfitschertal

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T3 anspruchsvoll
Dauer
3:00 h
Länge
6,5 km
Aufstieg
1.000 hm
Abstieg
10 hm
Max. Höhe
2.710 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige
Bergwelten Bergschule | Mein erster 3.000er

Dein erster 3.000er ruft! Im Online-Kurs lernst du alles, was du für die Hochtour wissen musst.

  • 9 Module
  • Umfangreiche Videos und E-Books
  • Live-Sessions
Jetzt starten

Die Hochfeilerhütte auf 2.715 m in den Zillertaler Alpen ist am besten von Süden, also von Südtirol aus erreichbar. Der Anstieg von Stein im Pfitschertal ist in gut drei Stunden zu schaffen. 

Wegbeschreibung
Am Talschluss in Stein kann man mit dem Auto noch bis zur dritten Kehre der Piftscherjoch-Straße fahren. Von dort führt der Weg Nr. 1 über den Oberbergbach zum Kaser auf 1.755 m. Bei der verfallenen Unterberghütte zweigt der Steig nach links ab und führt bergauf, anfangs noch durch lichten Baumbestand, später über alpine Rasen und felsdurchsetztes Gelände.

Der Steig führt unterhalb des Blauen Kofels nur leicht ansteigend am Hangrücken entlang. Auf Höhe der Platte befinden sich einige Seilversicherungen. In einer Linkskurve biegt man in das Gliedergangtal ein, in das Weißkarferner und Gliederferner entwässern. 

Über viel loses Gestein, das die Gletscher auf ihrem Rückzug zurück lassen, geht es über Wintergras aufwärts bis zur Weggabelung, wo rechts der Weg direkt zur Hochfeilerhütte führt, während der linke Weg die direkte Variante auf den Hochfeiler Gipfel darstellt. 

💡

Der Hochfeiler ist mit 3.509 m der höchste Berg der Zillertaler Alpen, aber vom Pfitschertal aus doch recht einfach zu besteigen. Die Hochfeilerhütte ist für die insgesamt lange Gipfeltour ein idealer Übernachtungsstützpunkt. In den Sommermonaten sollte man aber unbedingt reservieren. 

Anfahrt

Vom Brenner nach Sterzing und hier ins Pfitschertal abzweigen. Bis nach Stein im Talschluss und entlang der Pfitscherjoch-Straße bis zur dritten Kehre. 

Parkplatz

Parkplatz bei der dritten Kehre der Pfitscherjoch-Straße.

Bergwelten entdecken