Wanderung zur Hochfeilerhütte von Stein im Pfitschertal

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 3:00 h 6,5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.000 hm 10 hm 2.710 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Die Hochfeilerhütte auf 2.715 m in den Zillertaler Alpen ist am besten von Süden, also von Südtirol aus erreichbar. Der Anstieg von Stein im Pfitschertal ist in gut drei Stunden zu schaffen. 

💡

Der Hochfeiler ist mit 3.509 m der höchste Berg der Zillertaler Alpen, aber vom Pfitschertal aus doch recht einfach zu besteigen. Die Hochfeilerhütte ist für die insgesamt lange Gipfeltour ein idealer Übernachtungsstützpunkt. In den Sommermonaten sollte man aber unbedingt reservieren. 

Anfahrt

Vom Brenner nach Sterzing und hier ins Pfitschertal abzweigen. Bis nach Stein im Talschluss und entlang der Pfitscherjoch-Straße bis zur dritten Kehre. 

Parkplatz

Parkplatz bei der dritten Kehre der Pfitscherjoch-Straße.

Hochfeilerhütte
Hütte • Trentino-Südtirol

Hochfeilerhütte (2.715 m)

Die Hochfeilerhütte wurde 1986 gebaut und steht im Südtiroler Eisacktal, etwa 2:30 h Gehzeit vom Hochfeiler entfernt, dem höchsten Berg in den Zillertaler Alpen. Weitere Dreitausender in der Nähe sind der Hochferner und der Hohe Weißzint, die auch von weniger erfahrenen Bergsteigern bezwungen werden können. Die Hochfeilerhütte ist umgeben von Gletschern, man genießt einen herrlichen Ausblick ins Pfitschertal. Das Haus ist sauber, komfortabel und mit Duschen ausgestattet. Für Skitourengeher gibt es im Frühjahr einen unbeheizten Winterraum.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Trentino-Südtirol

Über den Piz da Peres

Dauer
3:10 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
7,6 km
Aufstieg
904 hm
Abstieg
903 hm
Wandern • Tirol

Hangerer

Dauer
3:20 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
5,4 km
Aufstieg
990 hm
Abstieg
– – – –
Wandern • Trentino-Südtirol

Auf den Sassongher

Dauer
3:00 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
3,6 km
Aufstieg
1.021 hm
Abstieg
37 hm

Bergwelten entdecken