Naturfreundehaus Jägeri

1.250 m • Selbstversorger Hütte
Öffnungszeiten

April bis Oktober

Telefon

+41 76 606 61 71

Homepage

www.naturfreunde-landquart.ch

Räumlichkeiten

Matratzenlager
34 Schlafplätze

Lage der Hütte

Das Haus Jägeri der Naturfreunde Sektion Landquart liegt auf einer sonnigen Bergterrasse des nördlichen Calandaausläufers namens St. Margarethenberg. Für Sportliche locken im Sommer viele Wanderwege, im Winter Loipen oder der Skilift Tristeli.

Vom Haus erreicht man in einer guten halben Stunde über blumenreiche Wiesen den Pizalun. Obwohl der Pizalungipfel nur auf 1.478 m liegt, bietet der markante Felskopf eine prächtige Rundumsicht auf Pizol, Churfirsten, Gonzen, Falknis und die nahen Bündner Berge. Zu Füßen liegen die Bündner Herrschaft und das Rheintal.

Vom nahen Bad Ragaz aus lohnt sich ein Besuch der Taminaschlucht: Wenige Meter vom Alten Bad Pfäfers entfernt empfängt die Besucher ein dämmrig-feuchter Schlund. Hier sieht man wie sich über Tausende von Jahren das Wasser durch das Gestein gefressen hat. Die enge Felsspalte ist nicht durchgehend, an einer Stelle ist sogar eine Naturbrücke entstanden. Über den Schluchtweg und den Stollen gelangt man zum Thermalwasserbrunnen und zur Quellwasser-Grotte.Die Bündner Herrschaft - der nördlich von Landquart gelegene Kreis Maienfeld - zählt zu den wärmsten Regionen in der deutschsprachigen Schweiz. Im milden Klima gedeihen hier hochwertige Weine wie der bekannte Blauburgunder.

LEBEN AUF DER HÜTTE

Das einfach, aber gemütlich eingerichtete Haus verfügt über eine Küche mit Holz- und Elektroherd, Kalt- und Warmwasser, zwei Aufenthaltsräume und 34 Schlafplätze. Der große Grillplatz vor dem Haus ist an warmen Sommerabenden beliebter Treffpunkt. Das Haus eignet sich für Familien-, Gruppen- oder Vereinsanlässe sowie Klassenlager.

GUT ZU WISSEN

Nicht bewartet. Nur für Selbstversorger. Essen und Getränke müssen mitgebracht werden, Leergut und Müll müssen selbst entsorgt werden.

TOUREN UND HÜTTEN IN DER UMGEBUNG

Rundwanderung Furggels – Pizalun –Jägeri (2:30 h), Chimmispitz (1.814 m, von Pfäfers 3:30 h), Von Bad Ragaz in die Taminaschlucht und retour ca. 4:30 h

Anfahrt

Ab Bad Ragaz oder Landquart, über Pfäfers, Furggels/St. Margrethenberg zum 500 m vom Haus entfernten Parkplatz im Fürggli.

Der Verbindungsweg vom Parkplatz zum Haus Jägeri ist ein Privatweg mit Fahrverbot und darf von Gästen nicht befahren werden. Für den Gepäcktransport stehen im Haus Jägeri Handwagen zur Verfügung.

Parkplatz

Parkplatz im Fürggli

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Postauto ab Bad Ragaz über Pfäfers nach Furggels/St. Margrethenberg, zu Fuß in ca. 50 Minuten zum Haus.

Das Naturfreundehaus Brambrüesch liegt auf 1.578 m inmitten des Wander-, Bike und Skigebietes des Brambrüescher Hochplateaus. Das gemütliche Selbstversorgerhaus verfügt über 42 Schlafplätze und ist im Besitz der Naturfreunde Sektion Chur. Die Unterkunft ist per Fahrzeug erreichbar und im Sommer befindet sich der Parkplatz 30 m vor dem Haus (im Winter 100 m entfernt), doch auch ohne Fahrzeug und mit der Unterstützung der Seilbahn Chur-Dreibündenstein beträgt der Zugang von der Bergstation Brambrüesch nur 10 Gehminuten. Durch die Zahlreichen Möglichkeiten in der Umgebung (Wandern, Biken, Skifahren, Rodeln, usw.) und dem leichten Zugang ist das Naturfreundehaus der ideale Stützpunkt für Familien und Vereine.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Hütte • Vorarlberg

Schwabenhaus (1.198 m)

Das Schwabenhaus ist eine ganzjährig geöffnete Selbstversorgerhütte, die auf dem sonnigen Plateau Tschangla oberhalb von Bürserberg bei Bludenz in Vorarlberg liegt. Das flache Gelände ringsum eignet sich sehr gut für Gruppen, die mit Kindern unterwegs sind. In unmittelbarer Nähe gibt es ein ausgedehntes Loipennetz zum Langlaufen. Auch Skifahren ist hier möglich – das Skigebiet Tschengla liegt nur 10 min entfernt. Im Sommer eignet sich das Haus sehr gut für ausgedehnte Wanderungen und Mountainbike-Touren.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Hütte • St. Gallen

Berghotel Sellamatt (1.390 m)

Das Berghotel Sellamatt liegt auf 1.390 m Seehöhe auf einem schönen Plateau auf der gleichnamigen Alp im Kanton St. Gallen. Das Haus ist zwischen dem Alpstein- und dem Churfirstenmassiv angesiedelt und mit allen erdenklichen Annehmlichkeiten ausgestattet. Vom Beherbergungsbetrieb an sich über ein einladendes Restaurant und das frisch renovierte Selbstbedienungsrestaurant mit Kiosk – im Winter befindet sich das Berghotel direkt an der Skipiste – bis hin zur großen Sonnenterrasse und einer Schneebar wird im und rund um das Berghotel Sellamatt alles geboten, was man sich infrastrukturell von einem Haus an einer Bergbahn erwarten könnte. Vom Berghotel Sellamatt genießt man neben herrlichen Aussichten auf die Churfirsten auch tolle Blicke in Richtung Alpsteingebirge mit der höchsten Erhebung der Ostschweiz, dem Säntis (2.509 m). Das Berghotel Sellamatt ist ein toller Ausgangspunkt für zahlreiche Wander- und Themenwege – hier findet bestimmt jeder, was er sucht.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken