Anzeige

Mont Velan über die Arête de la Gouille (NE-Grat)

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
WS+ mäßig 5:00 h 6,4 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.112 hm 583 hm 3.726 m
Anzeige

Der mächtige Schneedom des Mont Velan (3.726 m) an der Grenze von Aosta und Wallis ist vor allem als erstklassiger Skiberg bekannt. Seine Lage zwischen Mont Blanc und Grand Combin inmitten der Walliser Alpen bietet jedoch auch im Sommer tolles Berggelände und ein einmaliges Panorama. Ab dem beidseitig kettenversicherten Col de la Gouille folgt man dem  einfachen, aber zum Teil brüchigen Felsgrat zum Gipfel. Der Arête de la Gouille vermittelt eine interessante Alternative zum praktisch reinen Gletscheranstieg der Normalroute. Dominanter Blickfang während des ganzen Anstiegs ist der wuchtige Grand Combin.

💡

Diese Tour stammt aus dem "Hochtouren Topoführer Walliser Alpen" von Daniel Silbernagel und Stefan Wullschleger.

Schöne Varianten zur beschriebenen Tour sind der Petit Vélan (3.202 m) über den NE-Grat (Schwierigkeit: L+, Dauer: 2 h) oder der Aiguille du Vélan (3.634 m) über den SSE-Grat (Schwierigkeit: WS/2, Dauer: 4–5 h).

Anfahrt

Von Monthey nach Martigny und weiter Richtung Großer Sankt Bernhard Pass. Bei Bourg St. Pierre ins Valsorey nach Cordonne abzweigen.

Parkplatz

Parkieren in Cordonne

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug Martigny-Orsières, dann Postbus Bourg-Saint-Pierre (BSP). Morgens gibt es einen Bus direkt von Martigny bis BSP.

Zustieg zur Cabane du Vélan (2.642m).

Bergwelten entdecken