Plauener Hütte

2.363 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis September

Mitte Juni bis Ende September.

Telefon

+43 664 281 89 14

Homepage

http://www.plauener-huette.at

Betreiber/In

Michael Puntigam

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager Winterraum
19 Zimmerbetten 58 Schlafplätze 8 Schlafplätze

Details

  • Winterraum
  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Gepäcktransport
  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang
  • So schmecken die Berge

Lage der Hütte

Die behagliche Hütte liegt inmitten der mächtigen Dreitausender der Reichenspitzgruppe. Reichenspitze, Zillerspitze, Wildgerlosspitze und Kuchelmooskopf scheinen zum Greifen nah. Auf der gegenüberliegenden Seite des Zillergründl thronen Magner, Kleinspitze, Plauenerspitze und Rauhkofel.

Für geübte Bergwanderer ist das Rainbachköpfl ein lohnendes nahes Ziel. Kurzum: Ein Gebiet für jeden Geschmack, vom gemütlichen Wandern bis hin zur alpinen Ausbildungswoche bietet das Umfeld der Plauener Hütte alles, was das Herz begehrt.

Von der Hütte aus hat man einen herrlichen Blick auf den Zillergründlsee.

Kürzester Weg zur Hütte

Man fährt durch das Zillertal, biegt kurz vor Mayrhofen links in den Zillergrund ab und folgt der Mautstraße bis Bärenbad. Beim Gasthaus Bärenbadalm, wohin auch ein Bus fährt, stellt man das Auto ab. Weiter nun zu Fuß über einen leichten Aufstieg durch einen Wald und über Almwiesen zum Stausee.

In der Folge gibt es zwei Möglichkeiten, die etwa gleich viel Zeit in Anspruch nehmen: über den neuen Weg zur Hütte oder über den Hauptweg zur Talstation der Materialseilbahn, wo man das Gepäck „abgeben“ kann und über den alten Weg zum Ziel.

Gehzeit: 2:30 bis 3 h

Höhenmeter: 913 m

Alternative Routen: keine

Leben auf der Hütte

Die Hüttenwirte Edith Haberl und Michael Puntigam legen großen Wert auf erstklassige Verköstigung ihrer Gäste. So kommen Fleisch, Würste, Speck und Käse ausnahmslos von Zillertaler Bauern und das Gemüse wird aus dem Inntal geliefert. Zillertaler Bier und Schnäpse von regionalen Brennern komplettieren das Angebot.

Die Gaststube mit der historischen „Sperkenecke“ bietet rund 100 Personen Platz. Hunde sind auch über Nacht willkommen, dürfen jedoch nicht ins Lager.

Gut zu wissen

Warmwasserduschen sind vorhanden, Handyempfang ist garantiert. WiFi gibt es nicht, auch werden keine EC- und Kreditkarten akzeptiert. Das Leitungswasser ist Trinkwasser.

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Richterhütte in 2.374 m, die in 3 h Gehzeit über die Gamsscharte zu erreichen ist. Weiters: Krimmler Tauernhaus (1.622 m, 6 h).

Gipfelbesteigungen von der Plauenber Hütte aus: Reichenspitze (3.303 m, 3:30 h Gehzeit); Richterspitze (3.054 m, 2 h); Zillerplattenspitze (3147 m, 3:30 h); Zillerspitze (3091 m, 2:30 h); Kuchelmooskopf (3221 m, 3:30 h); Spaten (2956 m, 4 h); Wildgerlosspitze (3280 m, 4 h).

Anfahrt

Über die A12 Inntal-Autobahn bis zur Abfahrt Zillertal. Durchs Zillertal, Richtung Mayrhofen. Links über die Mautstraße den Zillergrund hinauf, bis Bärenbad.

Parkplatz

Ende der Mautstraße Mayrhofen-Bärenbad.

Hütte • Salzburg

Richterhütte (2.374 m)

Die Richterhütte (2.374 m) steht in der Reichenspitzgruppe im Salzburger Teil der Zillertaler Alpen. Ihr Standort befindet sich in der Kernzone des Nationalparks Hohe Tauern. Sie befindet sich am Nordabhang der Rainbachspitze (3.129 m), rund 600 Höhenmeter und östlich der Gamsscharte, die der Übergang zur Plauener Hütte ist.  Die Hütte ist der Ausgangspunkt, um sich die umliegende Hohe-Tauern-Region zu erwandern, ersteigen oder zu erklettern. Von ihr kann man mittlere bis sehr schwere Bergtouren, für die man zum Teil auch Klettersteigerfahrung benötigt, unternehmen. Die Richterhütte ist ein uriges, abgeschieden liegendes Schutzhaus. Es lohnt sich, in der alpinen Hauptsaison, von überlaufenen Zielen rund um das Krimmler Achental, auf sie auszuweichen. 
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Neue Fürther Hütte hat ihren Platz seit 1929 neben dem Kratzenbergsee in der Venedigergruppe in Salzburg. Sie liegt am Talschluß des Hollersbachtales im Nationalpark Hohe Tauern. Ambitionierte Wanderer und Bergsteiger marschieren durch das Tal zur Hütte an. Familien mit Kindern, über deren Besuch sich das Hüttenwirt-Paar Gabi und Hans Scheuerer besonders freuen, lassen sich durch das Tal bis zur Talstation der Materialseilbahn bringen. Von dort steigen sie dann zur Hütte auf und ersparen sich so einen langen Anmarsch. Währenddessen schwebt das Familien- oder Gruppengepäck mit der Seilbahn dem Schutzhaus entgegen. Bergsteiger, die zwecks Hochtouren aufsteigen, laufen sich im Tal und bis zur Neuen Fürther Hütte warm. Der Weg durch das Trogtal bis zur Ofneralm ist für Mountainbiker eine Genußtour von zehn Kilometern und 641 Höhenmetern. Die Hütten-Umgebung ist von den Gipfeln Larmkogel (3.022 m), Kratzenberg (3.023 m), Seescharte, Seekopf, Abretterkopf und Fürther Eck geprägt. 
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Tirol

Barmer Hütte (2.610 m)

Die Barmer Hütte (2.610 m) im Osttiroler Defereggental, im südwestlichen Bereich des Nationalparks Hohe Tauern, ist ideales Ziel für Tagesausflüge in die faszinierende Welt der Dreitausender. Bergsteiger, die von der Hütte aus noch höher hinaus wollen, stellen sich den anspruchsvollen Zielen Hochgall, Barmer Spitze, Lenkstein, Roßhorn oder Große Ohrenspitze. Die hochalpinen Gipfeltouren und Übergänge erfordern allerdings eine besondere Ausrüstung und viel Erfahrung. Mit der Kletterwand direkt vor der Hüttentür und Klettertouren mit insgesamt mehr als 300 Bohrhaken, ist die Hütte ein Paradies für Boulderer und Kletterer. Im Winter gibt es geführte Skitouren.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken