Messe-News

Trends der Eurobike 2016 - Teil 2: Intelligenz & Elektronik

Aktuelles • 8. September 2016
von Sissi Pärsch

In Friedrichshafen am Bodensee findet jedes Jahr die weltweit größte Radmesse statt. Den Abenteuer-Trend haben wir bereits vorgestellt. Ebenfalls ein großes Thema: intelligente Vernetzung und natürlich das eBike.

Garmin Licht, das sich der Geschwindigkeit anpasst
Foto: Garmin
Garmin Licht, das sich der Geschwindigkeit anpasst

Minimalistisch und clean mag zwar schön anzusehen sein, aber auf praktische Neuerungen verzichten, wollen dann doch die wenigsten. Deshalb wird auch der Lenker immer mehr zum Cockpit. Kaum einer kommt noch ohne Smartphone oder Fahrradcomputer aus. Und die können immer mehr und sind immer besser vernetzt. Intelligent nennt man das – oder eben smart. Bei Garmin findet sich z.B. eine Beleuchtung, die sich automatisch der Geschwindigkeit anpasst: bei schneller Fahrt strahlt der Lichtkegel weiter voraus, bei langsameren Tempo wird der Weg direkt vor dem Rad beleuchtet. 

Das Cockpit braucht Saft. Topeak liefert es mit Power Packs
Foto: topeak
Das Cockpit braucht Saft. Topeak liefert es mit Power Packs

Viele Informationen, viele Aufzeichnungen, viel Konnektivität – das kostet Energie. Und die kommt z.B. von dem Topeak Powerpack, das man einfach am Lenker montieren kann.

Haibike mit integriertem Display am neuen Sduro Allmtn 8.0
Foto: Haibike
Haibike mit integriertem Display am neuen Sduro Allmtn 8.0

Die elektronischen Neuerungen am Lenker werden aber natürlich auch von dem Trend schlechthin geprägt: dem E-Bike. Von Trend kann man inzwischen nicht mehr wirklich sprechen. Die letzten Jahre hat sich der Motor im urbanen Raum schon gut durchgesetzt, speziell bei Pendlern und Lastenrädern. Dann ist da natürlich die Unterstützung für Radfahrer, die nicht mehr ganz so fit sind und nun wieder auf den Sattel steigen können. Aber auf der Messe vorherrschend ist das Thema E-MTB: starke Motoren an extrem sportlichen Bikes mit viel Federweg. Das EMTB wird ins Gelände einziehen – und an traditionellen Bikes vorbeiziehen. Für die einen ein Problem, für die anderen eine Offenbarung...

Schwalbes Nobby Nic in der E-MTB-Ausführung
Foto: pd-f.de Paul Masukowitz
Schwalbes Nobby Nic in der E-MTB-Ausführung

Noch im Aufbau ist die Ausrüstung rund um das E-Bike. Schwalbe bringt mit dem Nobby Nic Double Defense einen verstärken E-MTB-Reifen (Gewicht spielt hier weniger eine Rolle) und Amplifi einen Protektoren-Rucksack mit separatem Neopren-Akkufach.

Bekleidung: E-Biker ziehen sich wärmer an. Kleidung von Maloja
Foto: Maloja
Bekleidung: E-Biker ziehen sich wärmer an. Kleidung von Maloja

Und die bayerische Marke Maloja behandelt die E-Biker sogar in Sachen Bekleidung speziell. Der Gedanke hinter der Kollektion an Oberteilen: Beim E-Biken ist die Geschwindigkeit höher und man kommt nicht so intensiv ins Schwitzen. Die Shirts und Jacken haben deshalb eine wärmere Front. Es gibt Kurzarm-Shirts mit Gore Windstopper und die Jacke Grünsee nutzt im Brustbereich das Isolationsmaterial Primaloft Silver und kommt mit Kapuze.

Die Schaltung EX1 von SRAM speziell für E-Biker
Foto: Sram
Die Schaltung EX1 von SRAM speziell für E-Biker

Die US-Marke Sram bringt mit der EX1 die erste Antriebsgruppe, die speziell für E-MTBs entwickelt wurde. Das ist deshalb sinnvoll, weil beim E-MTB der Antrieb besonders stark in Anspruch genommen wird, schließlich sind hier mehr Kräfte am Werk. Entsprechend höher ist der Kettenverschleiß und auch Defekte können häufiger auftreten. Sram will der hohen Belastung eine erweiterte Gangspreizung und große Ritzel entgegensetzen.

Lupine leuchtet für E-Biker
Foto: Lupine
Lupine leuchtet für E-Biker

Die Lichtspezialisten von Lupine sind sonst eher bei Night-Rides auf den Trails (und bei Skitouren am Berg) zu sehen, aber jetzt bringt die Marke eine Leuchte fürs E-Bike. Sie ist mit allen 6V und 12V Bosch Antrieben kompatibel und leistet 500 Lumen (6 V) bzw 900 Lumen (12 V) Lichtleistung. Die Reichweite beträgt 250 m, ist so hell wie ein einzelnes LED-Abblendlicht der Mercedes C-Klasse und passt die Helligkeit dank Sensor automatisch an Tag- und Nachtfahrmodus an. Für Nicht-Bosch-Motoren gibt es ebenfalls eine Version.

Mehr zum Thema

E-MTBs
E-Mountainbikes liegen im Trend. Auch wenn sie das Radfahren nicht neu erfinden, sollte man über einige Eigenheiten der motorenunterstützten Velos Bescheid wissen. Hier ein Überblick zu Bestandteilen und Konstruktion.
Bayern Mountainbiken Herbst
Der Herbst ist eine Jahreszeit für Jauchzer, glaubt unsere Autorin Sissi Pärsch. Die Farben intensiv, das Licht sanft, die Luft voll. Wer jetzt noch aufs Bike setzt, wird sicher jauchzen – zumindest auf den drei langen Bayern-Runden, die Sissi empfiehlt.
Hacklberg Trail mit dem Mountainbike
Weiter Ausblick, enge Pfade: Daraus werden Mountainbiker-Träume gemacht. Wir stellen euch  6 der schönsten Singletrails in den Alpen vor.
E-MTBs
E-Mountainbikes liegen im Trend. Auch wenn sie das Radfahren nicht neu erfinden, sollte man über einige Eigenheiten der motorenunterstützten Velos Bescheid wissen. Das steigert den Spaß und fördert die Sicherheit. Wir haben für euch die wichtigsten Tipps und Kniffe in Sachen Kauf, Fahrtechnik und Wartung zusammengetragen.  

Bergwelten entdecken