15.700 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Wanderung zur Hochmölbinghütte von Schönmoos (Wörschach)

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
2:25 h
Länge
6,1 km
Aufstieg
600 hm
Abstieg
40 hm
Max. Höhe
1.729 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige
Bergwelten Bergschule | Mein erster 3.000er

Dein erster 3.000er ruft! Im Online-Kurs lernst du alles, was du für die Hochtour wissen musst.

  • 9 Module
  • Umfangreiche Videos und E-Books
  • Live-Sessions
Jetzt starten

Die Hochmölbinghütte liegt auf 1.683 m an den Ausläufern der Warscheneckgruppe im Ostteil des Toten Gebirges in der Steiermark. Die Schutzhütte des Österreichischen Touristenklubs (ÖTK) ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen zwischen dem steirischen Salzkammergut, dem Ennstal und dem oberösterreichischen Traunviertel.

Wegbeschreibung
Ausgehend vom Parkplatz Schönmoos wandert man die ersten Meter entlang der Forststraße in westlicher Richtung bis zu einer Kreuzung. Von hier aus zweigt man in nördlicher Richtung in den Wald ab und kreuzt auf dem Weg bis zur Langpoltenalm mehrfach den Forstweg.

Ab der Langpoltenalm (1.450 m) wandert man teils durch den Wald, teils über Almflächen auf dem „Salzsteigweg“ bis dieser in den Forstweg mündet. Auf dem Forstweg geht es leicht ansteigend hoch zum sogenannten „Gott-sei-Dank-Bankerl“ (1.720 m), von wo man einen wunderen Blick auf den Dachstein hat.

💡

Auf der Hütte herrscht „Funkstille“, die letzte Möglichkeit mit dem Handy zu telefonieren herrscht beim „Gott-sei-Dank-Bankerl“.

Anfahrt

Anreise über die Ennstalbundesstraße B320 bis Wörschach; In Richtung Gasthof Panoramablick abbiegen, am Gasthof vorbei und  weiter auf einem geschotterten Forstweg; bei der ersten Weggabelung links halten und bis zum Parkplatz weiterfahren.

Parkplatz

Parkplatz am Ende der Forststraße bei Schönmoos

Bergwelten entdecken