Rezept

Gailtaler Friggapfandl mit Almkräutern

• 3. Mai 2021

Frigga ist ein Kärntner Pfannengericht, das vor allem im Gailtal den Status einer Nationalspeise genießt. Und jede Hausfrau dort bereitet die frühere Holzknechte-Speise ein wenig anders zu, was auch ihren Reiz ausmacht.

Friggapfandl
Foto: Eisenhut & Mayer
Friggapfandl mit grünem Salat und Almkräutern

Zutaten für 4 Personen

  • 1 EL Öl
  • 2 Zwiebeln
  • 240 g Bauchspeck
  • 200 g Bergkäse (je zur
  • Hälfte würzig und mild)
  • Salz, Pfeffer
  • 8 Eier
  • Petersilie
  • Kartoffeln
Zutaten für das Friggapfandl
Foto: Eisenhut & Mayer
Zutaten für das Friggapfandl

Zubereitung

Die Zwiebeln fein hacken. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin anschwitzen. Den Speck würfeln, dazugeben und mitrösten. Der Speck muss schön glasig sein.
 
Gekochte und in Scheiben geschnittene Kartoffeln dem Speck beigeben. Den Bergkäse reiben und untermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Eine echtes Friggapfandl beginnt man mit Speck und Zwiebel

Die Eier aufschlagen und dazugeben. Alles gut durchmischen, 2–3 Minuten durchziehen lassen und mit Petersilie bestreuen.

Friggapfandl
Foto: Eisenhut & Mayer
Eier aufschlagen

Vom Herd nehmen und am besten mit Brot servieren.

Tipp

Warum dieses köstliche Gericht nicht mit Almkräutern oder essbaren Wildblumen von Spaziergängen schmücken? Frigga mit Gänseblümchen zum Beispiel ist dann nicht nur ein Genuss für den Gaumen, sondern auch ein hübscher Anblick.

Friggapfandl
Foto: Eisenhut & Mayer
Gänseblümchen und andere essbare Wildblumen schmücken das Gericht

Köstliche Hütten-Rezepte wie dieses findet ihr in jedem Bergwelten Magazin. Die aktuelle Ausgabe (April/Mai 2021) ist überall im Zeitschriftenhandel oder ganz bequem per Abo für ÖsterreichDeutschland und die Schweiz erhältlich.

Bergwelten Magazin April/Mai 2021 (AT-Ausgabe)
Foto: Bergwelten
Bergwelten Magazin April/Mai 2021 (AT-Ausgabe)
Abo-Angebot

Über alle Berge

  • 8 Ausgaben jährlich
  • Buch „Unsere schönsten Hütten“ als Geschenk
  • Wunsch-Startdatum wählen
  • Über 10% Ersparnis
  • Kostenlose Lieferung nach Hause
Jetzt Abo sichern

Mehr zum Thema

Mitten im Nationalpark Hohe Tauern steht die Neue Fürther Hütte auf 2.201 Metern. Dort oben verwöhnen die Wirtsleute Gabi und Hans Scheuerer ihre Gäste mit regionalen Produkten und Speisen. Neben hausgeselchtem Speck und dem selbst gebrauten Zwergenbräu von Hans stehen die Kasnocken hoch im Kurs. Und so werden sie zubereitet.
Agy Schramm, ehemalige Wirtin der Südwiener Hütte in Untertauern, kocht während der kalten Jahreszeit gern ein klassisches, vitaminreiches Winteressen nach einem Familienrezept aus ihrer alten Heimat.
Bei Hüttenwirt Franz Mulser von der Gostner Schwaige kommen Bergkräuter natürlich auf den Teller. Etwa in Form seiner Ricottaknödel mit Wiesenkräutern. Wir zeigen, wie man sie zubereitet.

Bergwelten entdecken