Hütten

8 Hütten auf Berggipfeln

Hütten-Tipps • 15. August 2019
von Gabi Ebner

Manchmal macht’s die Lage aus: Nichts begrenzt die Sicht, der 360-Grad-Panoramablick reicht bis zum Horizont. Nirgends sind Sonnenuntergänge schöner und die Milchstraße näher. Ganz bestimmt geht man mit unvergesslichen Erinnerungen heim! Wir stellen euch 8 Hütten in Österreich, Deutschland, Italien und der Schweiz vor, die ganz oben auf Berggipfeln stehen.

Wankhaus Bayern
Foto: mauritius images/ Jörg Bodenbender
Das Wankhaus (1.780 m) auf dem Gipfel des Wank in den Bayerischen Voralpen

1. Rifugio Lagazuoi, 2.778 m

Italien/ Dolomiten

Rifugio Lagazuoi
Hütte • Venetien

Rifugio Lagazuoi (2.778 m)

Die Lagazuoi-Hütte (2.778 m) ist eine der höchstgelegensten Berghütten der Dolomiten. Die Terrasse ist weltberühmt für ihre unglaubliche Aussicht auf die Dolomitengipfel, die zum UNESCO-Weltnaturerbe gehören. 
Geöffnet
Jan - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Am Gipfel des kleinen Lagazuoi thront das Rifugio Lagazuoi, die perfekte Aussichtsloge in den Dolomiten. Im Norden die Spitzen der Fanes, im Osten die drei Gipfel der mächtigen Tofana. Cinque Torri, Pelmo, Civetta und Marmolata im Süden, im Westen Sellastock und Puez. Das beste: Man fährt ganz bequem mit der Seilbahn hinauf.

2. Wankhaus, 1.780

Deutschland/ Bayerische Voralpen

Wankhaus
Hütte • Bayern

Wankhaus (1.780 m)

Oberhalb von Garmisch-Partenkirchen auf dem Gipfel des Wank im Estergebirge steht die Wankhütte direkt neben dem Gipfelkreuz. Sie ist Ausgangspunkt für einfache Wanderungen gleichermaßen wie für etwas schwierigere (aber immer noch einfache) auf benachbarte Gipfel wie den Hohen Fricken (1.940 m) oder den Bischof (2.030 m). Eine schöne Tour ist auch jene zur Weilheimerhütte (1.955 m), die in rund 2:30 h Gehzeit zu erreichen ist und von der aus man den Krottenkopf (2.086 m) besteigen kann. Man kann den Krottenkopf allerdings auch ohne den Umweg Weilheimerhütte erklimmen. Klettermöglichkeiten gibt es rund um die Hütte keine, auch für Mountainbiker ist das Gebiet wenig reizvoll. Lediglich der Weg zur Hütte, von der man einen prachtvollen Rundumblick u.a. zur Zuspitze genießt, wird hin und wieder auch mit dem Mountainbike genommen. Und im Winter auch gerne von Schneeschuhwanderern und Skitourengehern.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Die Wankhütte steht direkt neben dem Gipfelkreuz des Wank. Von der Aussichtswarte über Garmisch-Partenkirchen hat man einen sensationellen Ausblick über das Werdenfelser Land und die Gipfel von Wetterstein und Karwendel.

3. Prochenberghütte, 1.123 m

Niederösterreich/ Ybbstaler Alpen

Prochenberghütte
Hütte • Niederösterreich

Prochenberghütte (1.123 m)

Die Prochenberghütte steht auf dem Gipfel des Prochenbergs in den Ybbstaler Alpen im niederösterreichischen Mostviertel. Wir sind hier im Reich der "Schwarzen Grafen". So nannte man früher die Hammerherren, deren Wohlstand sich aus dem Betrieb von Hammerwerken zur Eisenverarbeitung nährte. Von der Aussichtswarte neben der Hütte schaut man nicht nur auf die unzähligen bewaldeten Erhebungen der niederösterreichischen Voralpen sondern auch auf den Ort Ybbsitz, die Eisenstraße und in deren Geschichte.   Die älteste Hütte des Alpenvereins in Niederösterreich wird von Mai bis Oktober von ehrenamtlichen Hüttenwirten und -wirtinnen sowie von deren Helfern betrieben, gepflegt und am Leben gehalten. Und zwar mit der Absicht, den Prochenberg als Ausflugs- und Tourenziel zu erhalten. Außerdem ist die Erhebung der liebste Ausguck der 3.500 Ybbsitzer, um in das Land rund um die Marktgemeinde hinauszusehen. Der Berg macht es einem einfach. Er ziert sich nicht wie andere Berge. Er ergibt sich seinen "Bezwingern" in Demut. Möglicherweise hat das mit den Pilgern aus Oberösterreich zu tun, die ihn auf ihren Wallfahrten nach Mariazell betend umrunden. 
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Klein, aber oho! Der liebste Aussichtsberg der Ybbsitzer ist nicht hoch und am Prochenberg-Gipfel wachsen noch dazu Bäume, die den Blick verstellen. Deshalb steht neben der gemütlichen Prochenberghütte ein Aussichtsturm, der den Wald überragt. Von dort ist der Ausblick prächtig: Im Norden reicht er über das Hügelland bis in das Waldviertel, Richtung Süden zum Ötscher und zum Dürrenstein.

4. Matrashaus, 2.941 m

Salzburg/ Berchtesgadener Alpen

Matras-Haus am Gipfel des Hochkönigs
Hütte • Salzburg

Matrashaus (2.941 m)

Das Matrashaus, eigentlich Franz-Eduard-Matras-Haus, ist eine der höchst gelegenen, bewirtschafteten Hütten und steht auf dem Gipfel des Hochkönigs (2.941 m) in Salzburg. Der Panoramablick vom Gipfel des sogenannten Weißen Riesen reicht an schönen Tagen vom Großglockner über die Zugspitze bis ins Tote Gebirge. Gipfelgäste können vom Haus über 200 Dreitausender der Ostalpen sehen. Der Hochkönig steht im österreichischen Teil der Berchtesgadener Alpen. Hochkönig und Matrashaus sind Ziele von Wanderern und Bergsteigern, die lange, ausdauernde Bergtouren gehen. Sie sind Ziele von „Höhenmeterfressern, Nimmermüden und Bergsüchtigen“. Die Beine haben auf allen Anstiegen am Hochkönig was zu tun und anschließend was zu verdauen. Was heißt, dass die Touren für Kinderbeine nur bei entsprechender Vorerfahrung machbar sind. Roman und Jeni Kurz, das Hüttenwirt-Paar, freuen sich über jeden Gast der zu ihnen auf das Matrashaus aufsteigt.
Geöffnet
Mai - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Es ist ein weiter Weg auf das Matrashaus in den Berchtesgadener Alpen, aber er lohnt sich: Direkt auf dem Gipfel des Hochkönig bietet es ein Panorama der Superlative: Kein Gipfel im Umkreis von 30 Kilometern ist höher, an die 200 Dreitausender sind von dort zu sehen.

5. Cabane de Bertol, 3.311 m

Schweiz/ Walliser Alpen

Bertolhütte
Die Bertolhütte ist eine Hütte des Schweizer Alpen Clubs im Kanton Wallis. Wie ein Adlerhorst thront die hochalpine Hütte spektakulär in 3.311 m Höhe auf einem Felssporn über Arolla im Val d’Hérens und überragt den Mont-Miné- und den Bertolgletscher. Auch die Kulisse der bereits im Jahre 1989 gebauten Schutzhütte kann sich sehen lassen: Vis-à-vis befinden sich der Dent Blanche (4.357 m), das Matterhorn (4.477 m) sowie der Dent d’Hérens (4.171 m) im Osten, der Tête Blanche (3.710 m), die Bouquetins-Kette, der Dents und der Arête de Bertol, der Petit Mont Collon im Südwesten, der Pigne d’Arolla im Westen und im Norden der Douves Blanches.  Die Bertolhütte ist ein beliebtes Etappenziel der berühmten Haute Route Chamonix-Zermatt, einem internationalen, mehrtägigen Tourengeher-Klassiker in den Walliser Alpen.
Geöffnet
Mär - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Zugegeben – sie liegt nicht ganz auf dem Gipfel, aber die Lage ist trotzdem spektakulär. Von der Pointe der Bertol (3.499 m) im Norden zieht der Grat herab, auf dessen Felssporn die Cabane de Bertol steht. Auf der einen Seite der Mont-Miné-Gletscher, auf der anderen der Bertolgletscher. 53 hohe Gipfel kann man von hier aus sehen, davon sieben Viertausender.

6. Pendlinghaus, 1.563 m

Tirol/ Rofangebirge

Pendlinghaus
Hütte • Tirol

Pendlinghaus (1.563 m)

Der Kufsteiner Hausberg Pendling (1.563 m) gilt als schönster Aussichtsberg im Tiroler Unterland. Ganz oben und genau an der Abbruchkante der steilen Südwand steht das Pendlinghaus, auch als Kufsteiner Haus bekannt - 1.000 Meter über dem Städtchen Kufstein. Die phänomenale 360-Grad-Aussicht reicht im Süden über das Inntal in das Kaisergebirge und die Kitzbühler Alpen, in die Zillertaler Alpen und die Hohen Tauern. An klaren Tagen kann man Großglockner und Großvenediger sehen. Im Norden schaut man über Hinterthiersee in’s bayrische Alpenvorland.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bei Kufstein ragt recht abweisend die felsige Südostwand des Pendling auf. Die Nordseite ist sanfter und ermöglicht einen gemütlichen Aufstieg. Ganz oben steht das Pendlinghaus, auch als Kufsteiner Haus bekannt. Hindernislose Rundumsicht ist hier garantiert: Von den Bayrischen Voralpen im Norden über die Zillertaler Alpen, den Wilden Kaiser und bis zum Großglockner.

7. Rittner-Horn-Haus, 2.260 m

Südtirol/ Sarntaler Alpen

Rittner-Horn-Haus
Hütte • Trentino-Südtirol

Rittner-Horn-Haus (2.260 m)

Direkt am Gipfel des Rittner Horns (2.259 m) in den Sarntaler Alpen in Südtirol gelegen, ist diese im Jahr 1894 eröffnete Hütte ein sehr beliebter Einkehrort für Wanderer. Im Winter liegt die Hütte direkt im Wander- und Skigebiet der Bergbahnen Rittner Horn. Neben dem Hausberg können von hier aus noch andere Gipfeltouren in Angriff genommen werden, etwa auf den Villanderer Berg (2.509 m) oder auf die Kassianspitze (2.581 m). Außerdem ist die Hütte der erste Stützpunkt im Rahmen der siebentägigen Sarntaler Hufeisentour.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Der höchste Punkt des Ritten bei Bozen ist weniger ein Horn, sondern eher flach. Gerade recht, um eine Hütte drauf zu bauen – das Rittner-Horn-Haus. Das makellose Panorama reicht von den Gardasee-Bergen bis zum Großglockner. Kaum zu glauben? Hinfahren und nachschauen!

8. Hochrieshütte, 1.569 m

Bayern/ Chiemgauer Alpen

Hochrieshütte
Hütte • Bayern

Hochrieshütte (1.569 m)

Die Hochrieshütte (1.569 m) ist eine große familienfreundliche Berghütte in den Chiemgauer Alpen im Landkreis Rosenheim. Sie liegt am Gipfel der Hochries über dem Talort Grainbach. Als Einkehr beliebt ist die Hütte vor allem bei Paraglidern und Bergwanderern, die von hier aus Touren auf die umliegenden Gipfel wie Karkopf oder Feichteck starten. Aber auch Skitourengeher, Schneeschuhwanderer, Kletterer und Mountainbiker nutzen die Hütte als Stütz- und Ausgangspunkt. Aufgrund ihrer Nähe zur Bergstation der Hochriesbahn ist sie auch ein ideales Tagesausflugsziel mit Kindern. Die Hütte ist außerdem ein Stützpunkt am Weitwanderweg Maximiliansweg vom Königssee zum Bodensee. Über die Wintermonate 2018/2019 wird die Hochriesbahn saniert, die Offnungszeiten der Hütte ändern sich dadurch.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Die Hochries mit der gleichnamigen Hütte am Gipfel erhebt sich schon ganz am nördlichen Rand der Alpen. Das hat den Vorteil, dass dem Rundum-Blick keine höheren Berge mehr im Weg stehen. Der Ausblick reicht im Norden zu den Seen im Alpenvorland und weit in’s flache Land, im Süden bis zum Alpenhauptkamm und im Westen sogar bis zur Zugspitze.

Mehr zum Thema

Kaltenberghütte: Schlauchbootfahren im Bergsee
Was gibt es Schöneres, als im Sommer in einen kühlen Bergsee zu springen? Das gilt ganz besonders, wenn man davor schweißtreibende Höhenmeter bewältigt hat. Wir stellen euch sieben Berghütten in Österreich, Bayern, Südtirol und der Schweiz vor, die erfreulich nahe am Wasser gebaut sind. Schön wie gemalt und perfekt für eine kühle Erfrischung.
Tierser Alpl
Gründe für eine schöne Wanderung gibt es viele – unter anderem die Einkehr auf einer gemütlichen Hütte. Wir stellen euch eine feine Auswahl an Genießerhütten in Österreich, Bayern, Südtirol und der Schweiz vor – sowie die passenden Touren dorthin.
Däumling-Klettersteig
Klettersteige ermöglichen es, unsere Bergwelt auf völlig neuen – oft sehr spektakulären – Wegen zu entdecken. Das gilt auch für Menschen, die sonst nicht so mit Fels vertraut sind. Der neue Klettersteig-Guide Österreich listet alle Klettersteige des Landes – von den über 500 stellen wir hier 7 der schönsten in prächtigen Bildern und mit detaillierten Tourenbeschreibungen vor.

Bergwelten entdecken