Untersberg - Dopplersteig

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 6:00 h 14,1 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.543 hm 1.514 hm 1.853 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour

Diese anspruchsvolle und steile Bergwanderung führt auf den Salzburger Untersberg (1.972 m) über die zahlreichen Stufen des Dopplersteigs und das Zeppezauerhaus bis zum Salzburger Hochthron. Der Abstieg erfolgt über den einfacheren Reitsteig. Für geübte Berggeher ist diese Tour in den Berchtesgadener Alpen ein einmaliges Erlebnis.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Die Salzburger Hausberge erleben“ von Thomas Neuhold und Stefanie Ruep, erschienen im Servus Verlag.

Trainieren auf den Spuren von Marcel Hirscher: Der treppenartige Steig geht ordentlich in die Beine! Wer Muskeln aufbauen will, ist hier richtig. Eine perfekte Trainingsstrecke für Trailrunner und ambitionierte Sportler.  

Anfahrt

Autobahn A10 und Abfahrt Grödig: über Grödig bis Glanegg und hier weiter bis zum Wanderparkplatz in Glanegg fahren.

Parkplatz

Kostenpflichtiges Parken am Wanderparkplatz in Glanegg, Rosittenstrasse, Nähe Schloss Glanegg, Parkgebühr EUR 4,-.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus bis Glanegg fahren.

Blick auf die Hochalm am Untersberg
Die Hochalm am Untersberg befindet sich in unmittelbarer Nähe der Bergstation der Untersbergbahn und des Bergrestaurants Untersberg auf 1.800 m Seehöhe hoch über der Stadt Salzburg.  Der Untersberg ist eines der beliebtesten Ausflugsziele der Salzburger. Die Untersbergbahn dient dabei als ideale Aufstiegshilfe, gilt es doch von der Talstation in St. Leonhard bei Grödig über 1.300 Höhenmeter zu überwinden. Die Bahn schafft dies in etwas mehr als 8 Minuten. Schon während der Fahrt bietet sich ein umwerfender Blick weit über die Stadt Salzburg und an der Bergstation wird man mit der frischen, alpinen Luft des Berges begrüßt.  Die Terrasse der Hochalm am Untersberg ist nicht nur sehr sonnig, sondern bietet eben auch dieses fantastische Panorama. Von hier startet man auf zahlreiche Wanderungen und Bergtouren. Auch Kletterer sind hier zu finden, denn die Umgebung bietet auch einige interessante Kletterrouten. Im Winter kommen Skifahrer und Schneeschuhwanderer auf den Untersberg. Bevor es mit der Bahn wieder ins Tal geht, kehren viele Wanderer auf der Hochalm ein, genießen ein kühles Bier, ein Gröstel oder einen Kaiserschmarren. 
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Toni-Lenz-Hütte am Untersberg
Auf der Ostseite, also der bayerischen Seite, des vor den Toren der Stadt Salzburg gelegenen Untersbergs, liegt etwas unterhalb der legendären Schellenberger Eishöhle entfernt, die Toni-Lenz-Hütte (1.450 m). Beliebt ist dieser Stützpunkt bei Bergwanderern, wobei mindestens zwei Stunden Gehzeit bis hierher eingerechnet werden müssen. Darüber hinaus dient die Hütte als Stützpunkt für größere Touren auf dem Untersberg und als Ausgangspunkt für Erkundungen der einzig erschlossenen Eishöhle Deutschlands. Dass dieses Naturwunder als Schauhöhle zugänglich gemacht wurde, ist Toni Lenz zu verdanken. Daher rührt der Hüttenname.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Oberösterreich

Sarstein Überschreitung

Dauer
6:00 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
12 km
Aufstieg
1.430 hm
Abstieg
1.220 hm
Wandern • Oberösterreich

Gspranggupf-Leonsberg

Dauer
6:00 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
14,1 km
Aufstieg
1.190 hm
Abstieg
1.050 hm
Wandern • Salzburg

Tristkogel

Dauer
6:00 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
14,7 km
Aufstieg
1.133 hm
Abstieg
1.133 hm

Bergwelten entdecken