Adlerweg - Etappe 11: Karwendelhaus - Hallerangerhaus/-alm

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T4 schwierig 8:30 h 13,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.410 hm 1.410 hm 2.633 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit

Gleich neben dem Karwendelhaus beginnt der Steig, der zur Birkkarspitze (2.749 m) im Karwendel führt. Dabei muss man das gehtechnisch mühsame Schlauchkar passieren und ein Schneefeld queren. Nach der Birkkarhütte (Notunterstand) klettert man seilversichert den Westgrat entlang zur Birkkarspitze. Anschließend erfolgt der Abstieg ins schöne Hinterautal, wo man auf einer Forststraße die Beine ausschlenkern kann. Der Weg führt neben dem Lafatscherbach zum Lafatscher Niederleger mit dem urigen Almhaus, bald zweigt der Weg zum Hallerangerhaus/-alm ab. Dort endet die alpinistisch anspruchsvollste Adlerweg-Etappe in der Tiroler Karwendelgruppe.

💡

Dieser Gipfel liegt direkt am Weg: Die Birkkarspitze ist mit 2.749 Meter die höchste Erhebung im Karwendel und hat kurze drahtseilgesicherte Kletterstellen am Gipfelaufbau. Diese konditionell anspruchsvolle Tour ist ein Klassiker unter den Karwendeltouren und verlangt eine gute Portion Schwindelfreiheit.

Anfahrt

Bis nach Hinterriß (Alpenhof) und Scharnitz bis zum Karwendel Parkplatz fahren. Der rest ist zu Fuß zurückzulegen. 

Parkplatz

Karwendel-Parkplatz

Kastenalm
Hütte • Tirol

Kastenalm (1.222 m)

Mitten im herrlichen Karwendelgebirge in Tirol, am Talschluss des Hinterautals liegt auf 1.222 m Seehöhe die kleine, aber feine Kastenalm. Vom gemütlichen Gastgarten der Almhütte, die inmitten noch leicht bewaldeter Almwiesen auf einer sanften Ebene angesiedelt ist, genießt man ein beeindruckendes Bergpanorama. Unter anderen hat man mit dem kleinen (2.635 m) und dem großen Lafatscher (2.696 m), der Grubenkarspitze (2.663 m), den Sonnenspitzen (nördliche 2.650 m, südliche 2.668 m) sowie dem großen Heisenkopf (2.437 m) auch potenzielle Gipfelziele vor Augen. Bei Besteigungen wird der Hike übrigens oft mit dem Bike kombiniert – das Rad muss allerdings rund 250 Meter vor der Kastenalm abgestellt werden, denn von da an geht es nur noch zu Fuß weiter. Ein Besuch auf der Kastenalm lohnt sich aber freilich auch allein schon, um ein wenig zu verweilen und sich von der schönen Aussicht durchfluten zu lassen.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Das Hallerangerhaus liegt am Weitwanderweg „Traumpfad München/Venedig“, der in Tirol durch den Alpenpark Karwendel führt. Von der Hütte gibt es zahlreiche Übergänge zu anderen Stützpunkten, wie etwa zur Bettelwurfhütte, Pfeishütte oder Lamsenjochhütte. Als Station ist das Hallerangerhaus bei Wanderern, Mountainbikern, Tourengehern und Familien mit Kindern, die auch kleine Tagesausflüge machen können, beliebt. Im Winter ist das moderne Hallerangerhaus geschlossen. Skitourengehern und Schneeschuhwanderern steht die Halleranger Selbstversorgerhütte als Not-Unterkunft offen – sie befindet sich unmittelbar neben dem Hauptgebäude.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Wandern • Tirol

Vorderer Drachenkopf 

Dauer
7:15 h
Anspruch
T4 schwierig
Länge
11,7 km
Aufstieg
1.450 hm
Abstieg
1.450 hm
Wandern • Tirol

Schönbichler Horn

Dauer
8:00 h
Anspruch
T4 schwierig
Länge
18,8 km
Aufstieg
1.454 hm
Abstieg
1.454 hm
Wandern • Kärnten

Keeskopf

Dauer
8:00 h
Anspruch
T4 schwierig
Länge
15,6 km
Aufstieg
1.435 hm
Abstieg
1.435 hm
Wandern • Tirol

Hochschober

Dauer
8:45 h
Anspruch
T4 schwierig
Länge
15,3 km
Aufstieg
1.600 hm
Abstieg
1.600 hm

Bergwelten entdecken