Rund um den Langkofel

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 4:30 h 11,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
473 hm 971 hm 2.681 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour

Blumenduft und Felsenwucht: In Greifnähe der 1000-Meter-Wände zu wandern, dabei aber auf sicherem Boden zu bleiben, ist für viele der Inbegriff einer Dolomitentour. Die am Col Rodella beginnende Umrundung des Langkofels darf in vielen Belangen als Prototyp eines solchen Unternehmens gelten.

💡

Diese Tour stammt aus dem Rother Wanderführer „Dolomiten 4: Fassatal mit Marmolada und Rosengarten" von Franz Hauleitner, erschienen im Rother Bergverlag.
Der komplette Guide ist auch in der Rother Touren App für Android oder iPhone erhältlich.

Anfahrt

Campitello, 1.414 m, Urlaubsort im inneren Fassatal. 
Ausgangspunkt: Talstation, 1.411 m (Parkplatz), der Col- Rodella-Seilbahn südöstlich vom Ortszentrum Campitello, jenseits des Torrente Avisio. Die Bergstation, 2395 m, befindet sich auf einer Schulter östlich unter dem Col Rodella. Betrieb vom 10./15. Juni bis 5./10. Okt. tägl. von 8.30–17.30 Uhr (Auffahrt alle 15 Min.).  

Parkplatz

Talstation der Col- Rodella-Seilbahn

Hütte • Trentino-Südtirol

Rifugio Friedrich August (2.300 m)

Die Friedrich August Schutzhütte befindet sich etwas westlich des Col Rodella auf 2.300 m in der Langkofelgruppe in den Dolomiten zwischen dem Grödener Tal und dem Fassatal.  Die Hütte kann auf eine lange Geschichte zurückblicken und ist stolz auf seine Tradition. Zudem steht das Schutzhaus in einer absolut schönen Aussichtslage mit Blick nach Süden auf die Rosengartengruppe.  Im Winter ist die Berghütte vom Skigebiet aus gut zu erreichen und lädt zum Einkehrschwung ein. Aber auch Schneeschuhwanderungen abseits des Trubels werden angeboten und erfreuen sich großer Beliebtheit. 
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Trentino-Südtirol

Langkofelhütte (2.253 m)

Die Langkofelhütte (2.253 m) steht im Herzen der Langkofelgruppe südlich von Gröden in den Südtiroler Dolomiten. Wanderer durchqueren von hier die Berggruppe. Für Bergsteiger und Kletterer ist sie der ideale Stützpunkt, um die Dreitausender Langkofel/Sassolungo, Grohmannspitze und Innerkoflerturm zu besteigen. Die Langkofelhütte ist ein typisches Dolomiten-Schutzhaus. Zwischen 1903 und 1908 wurde es als Steinbau errichtet. Dessen Erscheinungsbild hat sich seither nicht verändert. Das Innere, vor allem die Stube, ist heimelig und verströmt alpine Behaglichkeit.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Trentino-Südtirol

Rundwanderung Hartlalm

Dauer
5:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
13,5 km
Aufstieg
425 hm
Abstieg
425 hm
Wandern • Tirol

Auf die Grüblspitze

Dauer
4:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
12,2 km
Aufstieg
464 hm
Abstieg
1.133 hm
Wandern • Trentino-Südtirol

Settsass

Dauer
4:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
10,4 km
Aufstieg
581 hm
Abstieg
581 hm

Bergwelten entdecken