16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Wanderung zur Bremer Hütte von Gschnitz

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
4:00 h
Länge
7,4 km
Aufstieg
1.173 hm
Abstieg
50 hm
Max. Höhe
2.413 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Miniseen, Gletscherschliffe und eine leuchtende Eiswand unterhalb vom Pflerscher Niederjoch in den Stubaier Alpen machen diese vom Tiroler Gschnitztal, einem der Tiroler Bergsteigerdörfer,  ausgehende Wanderung zur Bremer Hütte (2.411 m) zu einem besonders schönen Erlebnis. 

💡

In unmittelbarer Umgebung der Bremer Hütte (2.413 m) liegen einige idyllisch gelegene Bergseen, die erschöpfte Bergwanderer bei hochsommerlichen Temperaturen zu einer Abkühlung einladen.
Wer sich den langen Talzustieg entlang der Fahrstraße ersparen will, kann mit dem Mountainbike oder mit dem Almtaxi der Laponesalm den Weg verkürzen.

Anfahrt

Von Norden oder Süden auf der Brennerautobahn A13 (gebührenpflichtig) bis zur Ausfahrt Steinach am Brenner beziehungsweise Matrei am Brenner. Weiter auf der B182 nach Süden in Richtung Steinach am Brenner. Kurz vor dem Ortseingang zweigt man rechter Hand in das Gschnitztal ab. Durch die Ortschaften Trins und Gschnitz hindurch erreicht man nach rund 14 km den Ortsteil Obertal mit dem Gasthaus Feuerstein.

 

Parkplatz

Kostenpflichtiger Parkplatz hinter dem Gasthof Feuerstein für Tages- und Langzeitparker.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis Steinach am Brenner. Anschließend mit dem Postbus der Linie 4146 weiter bis Gschnitz. Weitere Infos unter www.postbus.at oder www.oebb.at

Bergwelten entdecken