Free Solo Masters auf der Mahü

Kletterfestival: Free Solo auf der MaHü

Tipps & Tricks • 15. Juli 2015

Die Mariahilfer Straße in Wien ist eine Begegnungszone in der Stadt. Hier verkehren gleichberechtigt Fußgänger, Radfahrer, Autos – und Kletterer.

Am 31. Juli und 1. August wird in Wien die Begegnungszone der unteren Mariahilfer Straße mit einem Fest eingeweiht. Mit dabei neben DJ und guter Küche ist auch: ein riesiger Granitblock. „Free Solo Masters Mahü“ heißt das Kletterfestival, das in diesem Rahmen erstmals in Wien stattfinden wird.

Mariahilfer Straße
Foto: Mariahilfer Straße
Mariahilfer Straße

Der Name ist Programm: Klettern in urbanem Umfeld, ohne Seil und Haken. 100 Teilnehmer werden ihr Können am Fels messen und in Routen ab Schwierigkeitsstufe 7B um den Sieg kämpfen. Die Idee für die Veranstaltung kommt von einem der aktuell erfolgreichsten Alpinisten: Peter Ortner, der langjährige Kletterpartner von David Lama. „Free Solo ist für mich die reinste Form des Kletterns. Neben den Kletterfähigkeiten ist vor allem die mentale Stärke ausschlaggebend“, sagt der Osttiroler.
 
Um die Nerven zumindest ein bisschen zu beruhigen, sind die Teilnehmer beim Free Solo auf der MaHü mit einem riesigen Airbag bei Stürzen gesichert. Eine Jury entscheidet abhängig von Zeit und Kletterhöhe über die Platzierung. Im September wird der Wettbewerb dann auch in Peter Ortners Heimat stattfinden, am 18. und 19. September am Lienzer Hauptplatz.
 
Mehr Infos: Free Solo Osttirol
 

Bergwelten entdecken