16.400 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zur Rossberghütte von Oberscheffau

Wanderung zur Rossberghütte von Oberscheffau

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
1:45 h
Länge
3,9 km
Aufstieg
469 hm
Abstieg
3 hm
Max. Höhe
1.000 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Familientour
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Die Rossberghütte ist eine kleine Selbstversorgerhütte auf genau 1.000 m oberhalb von Scheffau im Salzburger Tennengebirge. Sie ist von Oberscheffau anfangs auf einem Forstweg und später auf einem schönen Wanderweg zu erreichen.

Wegbeschreibung
Man folgt dem Forstweg mit der Nummer 97A und 120. Man quert den Schmarzenbach und hält sich gleich links, wodurch man den Bach gleich noch einmal quert. An der nächsten Wegverzweigung bleibt man gerade aus und wandert gemütlich durch den Ortsteil Winklau leicht ansteigend über die Wiesen. Bald erreicht man den Wald und etwas schattiger geht es weiter, vorbei an einem Marterl auf einer Lichtung und bis zur Weggabelung.

Hier hält mach sich links und kurz darauf rechts und gleich wieder links. Damit folgt man dem Weg 13 und 120 in den Klausgraben. Aber nur für ein kurzes Stück, denn bald zweigt der Weg Nr. 13 A und 214 rechts ab.

Kurz folgt man der Forststraße, die man an der Biegung verlässt. Ein Steig führt weiter aufwärts, man quert noch einmal einen Forstweg und dann führt der Steig relativ steil durch den Wald aufwärts.

Auf rund 900 m Seehöhe trifft man auf einen etwas breiteren Weg, dem man rechter Hand folgt. In einem weiten Linksbogen geht es nun hinauf zur Rossberghütte auf 1.000 m.

💡

Rund um den Schmarzenbach verläuft der Beschilderte Mühlenweg und ein Waldlehrpfad. Beide kann man sowohl im Anstieg als auch im Abstieg einbauen, indem man dem Weg Nr. 97 oder 57 folgt. 

Anfahrt

Über den Hallstätter See im Osten oder über die Tauernautobahn im Westen nach Golling und über Unterscheffau nach Oberscheffau.

Parkplatz

Parkplatz am Beginn des Forstweges. Dieser zweigt in der Kurve gleich nach der Brücke von der Straße ab.

Bergwelten entdecken