Säuling von Pflach

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 6:30 h 12,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.240 hm 1.240 hm 2.013 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Wandern • Bayern

Schellkopf

Anspruch
T3
Länge
12,3 km
Dauer
6:30 h

Der Doppelgipfel des Säulings bildet zusammen mit seinem Trabanten, dem Pilgerschrofen, den westlichsten Eckpfeiler der Ammergauer Alpen. Und so ein markanter Berg gewährt natürlich großartige Ausblicke. Die Schau, hinaus ins weite Lechtal, auf Reutte, rundum in die Ammergauer Alpen, mit der Zugspitze im Hintergrund, aber auch hinaus zum Forggensee, dem die beiden königlichen Schlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein vorgelagert sind, stellt ein Glanzlicht der schönen Wanderung dar. Einen weiteren Pluspunkt bildet das schmucke Säulinghaus, wo es sich angenehm einkehren lässt.

💡

Für den mit soliden Eisenketten gesicherten Wegabschnitt sind Klettersteighandschuhe sehr brauchbar. 

Diese Tour stammt aus dem Kompass Wanderführer „Ammergauer Alpen“ von Siegfried Garnweidner.

Anfahrt

Von Kempten auf der A7 Richtung Süden. Kurz nach der Österreichischen Grenzen geht sie in die B179 über. Dieser folgt man weiter bis Pflach. 

Oder von Reutte auf der B179 nach Pflach. 

Parkplatz

Pflach, Parkplatz des Säulinghauses, 927 m 

Säulinghaus
Hütte • Tirol

Säulinghaus (1.720 m)

Das Säulinghaus liegt südseitig exponiert unterhalb des markanten Parade Aussichtsberg Säuling. Von der urigen Hütte auf 1.720 m aus hat man einen atemberaubenden Blick über die Lechtaler Alpen, dem Lechtaler Naturpark und den gesamten Talkessel von Reutte. Das begehrte Wanderziel kann von Tirol, als auch von der bayrischen Seite aus erreicht werden. Vom Säulinghaus aus gelangt man in kurzer Zeit über einen versicherten Steig auf den gleichnamigen Gipfel. Bei guten Sichtverhältnissen reicht der Blick bis zum Stanberger- und Ammersee.
Geöffnet
Mai - Nov
Verpflegung
Bewirtschaftet
Dürrenberg Alm
Die Dürrenberg Alm liegt völlig frei auf 1.438 m Seehöhe auf der Sonnenseite von Reutte im Tiroler Lechtal, einer ausgewiesenen Naturparkregion. Von der rustikalen Alm eröffnen sich wunderbare Panoramablicke auf die Ortschaften im Talkessel sowie die umliegende Bergwelt mit dem Zugspitzmassiv. Dessen höchste Erhebung, die Zugspitze (2.962 m) ist sowohl der höchste Gipfel des Wettersteingebirges in den österreichischen Ostalpen als auch Deutschlands höchster Berg. Die Dürrenberg Alm selbst ist auf halber Höhe zwischen dem Urisee und dem grenznahen Koflerjoch (1.861 m) angesiedelt. Nicht zuletzt aufgrund ihrer leichten Erreichbarkeit (Gehzeit 1 h) bildet die Dürrenberg Alm sommers wie winters – dann über eine präparierte und als Winterwanderweg markierte Strecke - ein beliebtes Ziel für Familien, Sportler und Pensionisten gleichermaßen.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Tirol

Daniel

Dauer
6:30 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
11,6 km
Aufstieg
1.390 hm
Abstieg
1.390 hm
Wandern • Bayern

Lösertalkopf 

Dauer
6:30 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
12,9 km
Aufstieg
900 hm
Abstieg
900 hm
Wandern • Tirol

Roter Stein 

Dauer
6:45 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
15,7 km
Aufstieg
1.230 hm
Abstieg
1.230 hm

Bergwelten entdecken