15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Säuling von Pflach

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T3 anspruchsvoll
Dauer
6:30 h
Länge
12,6 km
Aufstieg
1.240 hm
Abstieg
1.240 hm
Max. Höhe
2.013 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Der Doppelgipfel des Säulings bildet zusammen mit seinem Trabanten, dem Pilgerschrofen, den westlichsten Eckpfeiler der Ammergauer Alpen. Und so ein markanter Berg gewährt natürlich großartige Ausblicke. Die Schau, hinaus ins weite Lechtal, auf Reutte, rundum in die Ammergauer Alpen, mit der Zugspitze im Hintergrund, aber auch hinaus zum Forggensee, dem die beiden königlichen Schlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein vorgelagert sind, stellt ein Glanzlicht der schönen Wanderung dar. Einen weiteren Pluspunkt bildet das schmucke Säulinghaus, wo es sich angenehm einkehren lässt.

💡

Für den mit soliden Eisenketten gesicherten Wegabschnitt sind Klettersteighandschuhe sehr brauchbar. 

Diese Tour stammt aus dem Kompass Wanderführer „Ammergauer Alpen“ von Siegfried Garnweidner.

Anfahrt

Von Kempten auf der A7 Richtung Süden. Kurz nach der Österreichischen Grenzen geht sie in die B179 über. Dieser folgt man weiter bis Pflach. 

Oder von Reutte auf der B179 nach Pflach. 

Parkplatz

Pflach, Parkplatz des Säulinghauses, 927 m 

Bergwelten entdecken