16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Anzeige

Säuling von Hohenschwangau

Tourdaten

Anspruch
T3 anspruchsvoll
Dauer
5:52 h
Länge
13,8 km
Aufstieg
1.315 hm
Abstieg
1.315 hm
Max. Höhe
2.047 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
Anzeige

Von den Königsschlössern Hohenschwangau und Neuschwanstein in Bayern kann man die westlichsten Gipfel der Ammergauer Alpen besteigen, die dort gleich mit ein paar satten Trümpfen aufwarten. Pilgerschrofen (1.759 m) und Säuling (2.047 m) sind recht markante Berge, die viele Bergfreunde anziehen.

Während der Pilgerschrofen ambitionierten Kletterern vorbehalten bleibt und zusammen mit dem Säuling 18 verschiedene Kletterrouten im Programm führt, dürfen sich am Säuling auch bergerfahrene Wanderer versuchen.

Gipfelaufstieg und Gipfelabstieg sind zwar stellenweise durchaus ausgesetzt, aber mit Sicherungseinrichtungen gut versorgt. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind bei dieser mittelschweren Wanderung im Ostallgäu erforderlich.

💡

König Ludwigs II. weltbekanntes Schloss Neuschwanstein liegt in Sichtweite vom Gipfel des Säulings. Mit einem guten Teleobjektiv kann man beeindruckende Fotos vom Schloss machen, denn es zeigt dem Säuling sozusagen seine Schokoladenseite.
 

Anfahrt

A 7 bis Füssen/Neuschwanstein.

Parkplatz

Parkplatz Schloss Neuschwanstein (ab 8 Uhr geöffnet).

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Füssen, per Bus weiter nach Hohenschwangau.

Bergwelten entdecken