Walderalm

1.511 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Ganzjährig geöffnet.

Mobil

+43 676 3643202

Telefon

+43 5223 78359

Homepage

http://www.walderalm.at

Betreiber/In

Hermann Krismer

Lage der Hütte

Vor den majestätischen Bergzügen des Karwendels liegt die Walderalm (1.511 m) auf einem Hochplateau zwischen dem Hundskopf (2.243 m) im Westen und dem Walder Joch (1.636 m) im Osten. Das beliebte Ausflugsziel erreicht man vom Dörfchen Gnadenwald, das auf einer sonnigen Terrasse über dem Inntal liegt, zu Fuß oder mit dem Mountainbike.

Das schmucke Almensemble geht bis ins 17. Jahrhundert zurück und besteht aus einer gemauerten Kaser (Almhütte, in der früher auch die Milch zu Käse verarbeitet wurde) und fünf Wirtschaftsgebäuden aus Holz, die auch heute noch der Bewirtschaftung der Alm dienen. Am Almgrund steht die große Kapelle Maria Schutz, die in den 1960er Jahren erbaut wurde. Dort werden gelegentlich Bergmessen abgehalten.

Im Sommer grasen 110 Stück Milch- und Jungvieh auf der Almweide. Die ehemalige Kaser dient heute als Jausenstation, in der Gäste mit Tiroler Almspezialitäten und eigenen Milchprodukten bewirtet werden.

Viele Wege führen auf die Walderalm: Wanderer kommen vom Gnadenwalder Ortsteil Gunggl oder von Umlberg herauf, bei Mountainbikern ist die Tour über die Ganalm zur Walderalm und die Hinterhornalm beliebt. Wer nicht so gut zu Fuß ist kann im Sommer die Hinterhornalm (1.522 m) mit dem Auto über die Mautstraße erreichen und kommt dann in 30 Minuten leichter Wanderung zur Walderalm.

LEBEN AUF DER HÜTTE

Die Hüttenwirte Hermann und Christine legen größten Wert darauf, nur einheimische Produkte für ihre Speisen zu verwenden und kochen alles frisch. Die besondere Spezialität der Walderalm sind die hausgemachten Kaspressknödel, deren Rezept innerhalb der Familie vererbt wird und das niemals niedergeschrieben wurde.

GUT ZU WISSEN

Die Walderalm ist von Mai bis Oktober von Dienstag bis Sonntag geöffnet, Montag ist Ruhetag. Im Winter kann man von Donnerstag bis Sonntag einkehren. Übernachtung ist nicht möglich.

TOUREN UND HÜTTEN IN DER UMGEBUNG

Über den Knappensteig zum Hallerangerhaus (1.768 m, 6 h), über die Ganalm, das Walder Joch und den Umlberg nach Gnadenwald (3 h)

Anfahrt

Auf der Inntalautobahn A12 bis zur  Ausfahrt: Hall Mitte, dann weiter Richtung Hall in Tirol, Absam, Gnadenwald. In Gnadenwald bis zum Weiler St. Michael fahren.

Parkplatz

Parken in St. Michael/Gnadenwald.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Linie „8370“ (Station St. Michael) von Innsbruck oder Hall in Tirol zum Ausgangspunkt.

Das Alpengasthaus Karwendel liegt direkt an der Zwölferkopf Bergstation der Karwendel-Bahn auf einer von 1.456 m oberhalb des Tiroler Achensees. Der Berggasthof ist leicht mit der Bahn erreichbar und eignet sich daher sehr gut für ausgedehnte Wanderungen sowie als Ausflugsziel für die ganze Familie. Die Tour zum Zwölferkopf und zur Hütte ist auch bei Mountainbikern sehr beliebt.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Tirol

Rinner Alm (1.394 m)

Die Rinner Alm liegt auf einer Seehöhe von 1.394 Metern in der Tiroler Ortschaft Rinn (südöstlich von Innsbruck) in den Tuxer Alpen. Vor allem Rodelfreunde, Winterwanderer und Mountainbiker schätzen die urige und gemütiche Alm als Einkehrstation. Die hütteneigene und spektakuläre Rodelbahn sorgt für Spaß bei Groß und Klein. Insgesamt verfügt die Schlittenbahn eine Länge von 3,7 Kilometern und wird an manchen Tagen zudem nachts beleuchtet. In den Sommermonaten ist die Hütte ein beliebtes Ausflugsziel von Mountainbikern.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Direkt im Naturschutzgebiet Karwendel und nur sieben Kilometer vom Archensee entfernt, liegt am Ende des Falzthurntales auf einer Höhe von 1.267 m die Gramai Alm. Der Alpengasthof ist ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für zahlreiche Unternehmungen (Klettern, Wandern, Mountainbiken, usw.) in der herrlichen Naturkulisse des Karwendels und begeistert Alt und Jung. Die Alm ist mit dem privaten Fahrzeug über eine Mautstraße von Pertisau gut erreichbar, doch für jene die gerne hoch zur Alm wandern wollen, führt von Pertisau ein Wanderweg in 2:30 h zum Gasthof. Für den Rückweg besteht die Möglichkeit, den Bus nach Pertisau zu benutzen. 
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken