Von Paradiso auf den San Salvatore

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:00 h 3,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
642 hm 20 hm 912 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Kurze, aber knackige Wanderung im Tessin auf den Luganer Aussichtsberg San Salvatore (912 m) von Paradiso. Der Berg ist das Wahrzeichen der Stadt und wird aufgrund seiner prägnanten Form auch als "Zuckerhut" bezeichnet.  Wer die zahlreichen Stufen zum Gipfel empor klimmt, wird mit einer sagenhaften Aussicht auf die Stadt, den Luganer See, die malerischen Orte Carona und Morcote sowie die umliegenden Gipfel der Ceneri-Gruppe belohnt.

💡

Wer am Gipfel des San Salvatore noch immer voller Tatendrang steckt, dem sei die Wanderung über Carona zum idyllischen Örtchen Morcote ans Herz gelegt. Morcote wurde 2016 als schönstes Dorf der Schweiz gekürt. Zurück nach Paradiso kann man das Schiff nehmen.

Anfahrt

Auf der A2 von Bellinzona oder Mendrisio kommend die Ausfahrt Lugano Süd nehmen und über die Svincolo Lugano Süd nach Paradiso fahren.

Parkplatz

Parkmöglichkeit auf dem Platz der San Salvatore Drahtseilbahn für 4,- CHF.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus nach Paradiso Haltestelle "Geretta" oder "Stazione/Scuole".

Bergwelten entdecken