Schobersteinhaus

1.260 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Ganzjährig geöffnet.

Montag und Dienstag Ruhetag (außer Feiertage).

Mittwoch: 8:00 bis 21:00 
Donnerstag - Sonntag: 8:00 bis 17:00

Mobil

+43 664 417 13 20

Homepage

www.schobersteinhaus.at

Betreiber/In

Roland Grillmayr und Stephan Zeilermayr

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
9 Zimmerbetten 33 Schlafplätze

Details

  • Winterraum
  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Das Schobersteinhaus liegt etwa 20 Meter unter dem Gipfel des Schobersteins (1.278 m) in den oberösterreichischen Voralpen. Im Jahr 2019 wurde das Haus gänzlich saniert und präsentiert sich seit 2020 in neuem Glanz.

Im Nationalpark der Kalkalpen Region gibt es eine Vielzahl von Wander- und Mountainbike-Routen. Aber auch für Paragleiter und Reiter ist die Region optimal geeignet.
 

Kürzester Weg zur Hütte

Mit dem Fahrzeug nach Trattenbach, wo das Fahrzeig am Parkplatz des Gasthof Klausriegler abgestellt werden kann. Von hier noch ca. 1,5 Stunden Fußweg über den Weg Nr. 481 bis zur Hütte.

Gehzeit: 1:30 - 2 h

Höhenmeter: k.A.

Alternative Route: von Molln (Bauernhof Kogler) über Weg Nr. 482 (1:30 h); von Schreibachfall (2 h); vom Gasthaus Steiner Kramel in Breitenau (2 h); von Sonnseite Pranzelgraben (2 h); von Dorngraben (2:30 - 3 h).
 

Leben auf der Hütte

Auf der Speisekarte steht Hausmannskost wie Knödel oder Bratl. Die Zutaten stammen aus regionalen Produkten. Selbstversorger können in einer eigenen Küche ihre Mahlzeiten zubereiten.

Für Feste, Feiern und Veranstaltungen jeglicher Art werden für die Gäste gerne individuelle Sonderwünsche erfüllt.

Durch den Umbau 2019 stehen den Gästen neue Schlafräume und Sanitäranlagen, ein Trockenraum und eine helle Gaststube mit Panorama-Fenstern zur Verfügung. Auch die Terrasse wurde erweitert und lädt nun wieder ein, den Aufenthalt geruhsam in der Sonne zu verbringen. 

Insgesamt können hier ca. 38 Personen die Nacht verbringen. Das Haus verfügt über 1 Doppelzimmer, 2 Vierbettzimmer, ein Achterzimmer und zwei 10-Bettzimmer. 
 

Gut zu wissen

Waschraum und Dusche auf der Etage. Küche zum Selbstkochen vorhanden. Handyempfang bei der Hütte. Kein WLAN. Bezahlt wird in bar. Aufenthalt mit Hund ist im Voraus abzuklären.
 

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Grünburger Hütte (1.080 m).

Touren und Gipfelbesteigungen vom Schobersteinhaus aus: Schoberstein (1.278 m, 5 min); Hochbuchberg (1.273 m, 2 h); Dürres Eck (1.222 m) über Gaisberg (1.267 m) (2 h).

Anfahrt

Trattenbach / Gasthof Klausriegler

Parkplatz

Beim Gasthaus Klausriegler in Trattenbach.

Hütte • Oberösterreich

Grünburger Hütte (1.080 m)

Die Grünburger Hütte steht mitten in den Oberösterreichischen Voralpen auf 1.080 m Seehöhe im Nationalpark Kalkalpen und ist Ziel- und Ausgangspunkt für Mountainbiker, Bergwanderer, Schneeschuh- und Skitourengeher jeden Alters. Eine bunte Wohlfühl-Oase in der Natur. Zustiege und Wanderrouten mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden machen die Hütte für Familien wie auch für ambitionierte Wanderer oder Mountainbiker interessant.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Oberösterreich

Anton-Schosser-Hütte (1.157 m)

Die Anton-Schosser-Hütte, benannt nach einem Heimatdichter, liegt in der oberösterreichischen Wander- und Skiregion Hohe Dirn. Das Gebiet rund um die Hütte ist bestens für Mountainbiker (Touren bis 70 km), Wanderer, Schneeschuhwanderer, Skitourengeher, Langläufer und Rodler geeignet. Für Touren im nicht markierten Gelände werden von den Hüttenbetreibern gerne erfahrene Begleiter organisiert. Nicht zuletzt wegen der leichten Erreichbarkeit ist die für ihre exzellente Küche bekannte Hütte auch häufig Ziel von Familien mit Kindern.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Oberösterreich

Umkehrhütte (1.123 m)

Die Umkehrhütte liegt im oberösterreichischen Voralpengebiet in der Nähe der im Sommer bewirtschafteten Polzalm und ist Not-Unterkunft für Wanderer, die zum Hohen Nock unterwegs sind. Der ist mit 1.963 m der höchste Berg im Sengsengebirge und somit im Nationalpark Kalkalpen. Von der Umkehrhütte zu den zwei grünen Feichtauseen, die sich unter der Seehagelmauer befinden, geht man nur 40 Minuten. Für Familien mit Kindern ist der beschwerliche Aufstieg vom Truppenübungsplatz Hopfing weniger geeignet.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken