16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zur Azzonihütte von Morterone

Wanderung zur Azzonihütte von Morterone

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
2:20 h
Länge
2,9 km
Aufstieg
710 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
1.860 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Der Hüttenaufstieg auf das Rifugio Azzoni (1.860 m), das wie ein Adlerhorst auf dem Gipfel des Monte Resegone (1.875 m) liegt ist eigentlich eine einfache Gipfeltour.

Der Resegone ist der Haus- und Panoramaberg von Lecco, von dem man eine atemberaubende Aussicht in die Bergamasker Alpen, in das Monviso-Gebiet, zum Monte Disgrazia und in die Poebene genießen kann.

Wegbeschreibung
Der Ausgangspunkt des Hüttenzustieges ist in Ballabio, in unmittelbarer Nähe eines Hubschrauberlandeplatzes. Man steigt immer der Markierung Nr. 16 folgend den gut erkennbaren Weg bis zur Sorgente Forbesette (1.370 m) auf.

Weiter verläuft der Weg links zum Colletto di Brumano (1.500 m). Ab hier führt der Weg in Serpentinen über die steilen Hänge bis zum Schutzhaus. Unweit der Hütte befindet sich das große Gipfelkreuz des Monte Resegone auf 1.870 m.

💡

Man kann den Gipfel des Resegone auch ab der Bergstation der Seilbahn Piani d'Erna erreichen. Die im Jahr 2008 neu errichtete Seilbahn verbindet die Ortschaft Versasio mit Piani d'Erna auf 1.300 m. 

Anfahrt

Von Lecco (LC) über die Strada Provinciale 63 (SP 62) bis nach Ballabio, dann über die Strada Provinciale 63 (SP 63) kurvenreich von Ballabio nach Morterone zum Ausgangspunkt des Hüttenaufstieges zum Rifugio Azzoni.

Bergwelten entdecken

d