Thoraukopf - Der kleine und stille Nachbar des lauten Hochfelln

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 6:30 h 20 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
881 hm 881 hm 1.481 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour

An schönen Sommertagen ist der Hochfellngipfel in den Chiemgauer Alpen in Oberbayern oft stark frequentiert, und auch auf dem Weg über das Bründlinghaus oder die Steinbergalm sind zahlreiche Wanderer unterwegs.

Wer sich den weiten Weg über die Menkenböden vornimmt, wird nach dem Verlassen der Talstation bald eine relativ ruhige und ungestörte Wanderung zum Thoraukopf (1.481 m) vor sich haben.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Wanderführer Chiemgauer Alpen“, erschienen im Kompass Verlag.

Die Maxhütte ist ein Museum. Es zeigt die Geschichte des Hüttenwerkes, die Eisengewinnung und -verarbeitung sowie das Leben der Hüttenleute.

Anfahrt

Auf der A8 fahren bis Ausfahrt 110-Bergen. St2095 in Bergen folgen, TS6, Bahnhofstraße und Hochfellnstraße bis Maria-Eck-Straße folgen, zur Talstation Hochfellnbahn, 600 m (bis Kohlstatt kann man mit dem Auto fahren, Parkmöglichkeiten), 718 m.

Parkplatz

Talstation der Hochfellnbach

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn zum Bahnhof Bergen fahren.

Wandern • Bayern

Hochfelln

Dauer
7:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
17,6 km
Aufstieg
990 hm
Abstieg
990 hm
Wandern • Bayern

Laubensteinrunde

Dauer
6:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
17,9 km
Aufstieg
1.024 hm
Abstieg
1.024 hm

Bergwelten entdecken