15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Hochfelln

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
7:00 h
Länge
17,6 km
Aufstieg
990 hm
Abstieg
990 hm
Max. Höhe
1.656 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige
Eine längere Wanderung führt auf den Hochfelln (1.674 m) im Chiemgau in Oberbayern, einem beliebten Aussichtsberg der auch per Seilbahn „erklommen" werden kann und deshalb an schönen Wochenenden etwas überlaufen ist. Der Weg ist durchgehend gut beschildert und man kommt beim Aufstieg an zwei Almen vorbei.

Einmal am Gipfel angekommen bietet sich ein besonders schöner Panoramablick über das Chiemgau und seine Berge. Wer sich den Abstieg ersparen möchte kann mit der Seilbahn wieder zurück ins Tal schweben.
💡
Der Hochfelln ist so beliebt, weil er über ein gut ausgebautes Wandernetz verfügt und einige Optionen zur Einkehr und Stärkung bietet. Von der Terrasse des Hochfellnhauses, dem höchstgelegenen Gasthaus Deutschlands, genießt man den Blick auf das Bayerische Voralpenland.

Besonders schön ist die urige und alte Bründlingalm, die auf der Hälfte des Weges zum Hochfelln liegt und gute Hausmannskost und (im Sommer) Buttermilch und Milch bietet.

Anfahrt

Auf der Autobahn A8 bei der Ausfahrt Siegsdorf abfahren, Richtung Siegsdorf/Berchtesgaden auf der B306, im Kreisverkehr die erste Abfahrt rechts Richtung Ruhpolding nehmen. Dieser Straße folgt man bis Ruhpolding, bei der Kreuzung rechts nach Brand/Märchenpark abbiegen. Nach etwa 4 km erreicht man Vorderbrand.

Parkplatz

Wanderparkplatz in Vorderbrand.

Bergwelten entdecken