Produkttest

Steiles Seil: Das Mammut Rappel Kit im Test

Produkttest • 27. März 2015

Das Rappel Kit packt Seil, Absicherungsgerät und Karabiner in eine winzige Tasche. Bergwelten-Cheftester Gerald Valentin findet: Ein perfektes Leicht-Set für Skialpinisten.

Anspruchsvolle Skitouren und Freeride-Abfahren sind oft von Felsabsätzen oder unbefahrbaren Steilstufen unterbrochen. Für diese Herausforderung ist die Mitnahme von Seil und Sicherungsgerät erforderlich. Mammut packt die notwendige Ausrüstung in ein kompaktes Set und schafft es, das gesamte Gewicht auf 2 kg zu begrenzen.

Das Mammut Rappel Kit mit Seil, Absicherungsgerät und Karabiner.
Foto: Mammut

Dünn und reißfest


Im Rappel Kit befinden sich ein 60 m langes Seil das speziell zum Abseilen entwickelt wurde, sowie ein Abseilgerät und ein Karabiner. Das 6.0 Rappel Cord ist eine 6 mm dünne Reepschnur, die mit einer Reißkraft von 16 kN die notwendige Sicherheit garantiert. Die Reepschnur zeichnet sich durch geringe Elastizität aus und erleichtert damit das Abseilen. Auch das Abziehen des Seiles ist einfacher, da die Kraft nicht in der Dehnung des Seiles verpufft. Es darf daher keinesfalls zum Sichern beim Klettern verwendet werden!

Abseilachter im Miniaturformat


Da herkömmliche Sicherungsgeräte für den geringen Durchmesser der Reepschnur nur bedingt geeignet sind, enthält das Rappel Kit auch ein spezielles Abseilgerät. Mit dem winzigen Nano 8 können verschieden starke Bremsstufen gewählt und die Abseilgeschwindigkeit individuell geregelt werden. Ergänzt wird das Set durch einen Karabiner mit Schraubsicherung. Alles ist in einer verblüffend kleinen Tasche verpackt. Dank seines unschlagbar geringen Gewichts und Volumens ist das Rappel Kit perfekt für wahre Skialpinisten und tragfaule Freerider. 

Set-Inhalt: Seil, Abseilgerät, Karabiner
Seilänge: 60 m
Reißkraft: 16 kN
Gewicht: 2 kg
Preis: EUR 200


Hier geht es zu allen Produkttests von Gerald Valentin.

Bergwelten entdecken