Vom Hochries nach Grainau

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:00 h 5,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
– – – – 854 hm 1.554 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour

Leichte und familientaugliche Wanderung mit Liftunterstützung vom beliebten Aussichtsgipfel in den Chiemgauer Alpen Bayerns - der Hochries (1.570 m) - nach Grainau. Als Seilbahn-Gipfel ist die Hochries auch bei Drachenfliegern sehr beliebt. Man kann direkt am Gipfel zusehen, wie sich die Flieger über die hölzerne Abflugschräge in die Luft hinaus­stürzen.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Wanderführer Chiemgauer Alpen“, erschienen im Kompass Verlag.

Wem die Tour so zu kurz ist, der kann bei der Anfahrt bereits ab der Mittelstation zum Gipfel aufsteigen. Alternativ kann man die Tour auch in umgekehrter Richtung begehen.

Anfahrt

Auf der Salzburger Autobahn zur Ausfahrt Achenmühle. Parallel zur Autobahn nach Achenmühle und über Grainbach zum Parkplatz (gebührenpflichtig) bei der Talstation der Hochriesbahn.

Parkplatz

Gebührenpflichtiger Parkplatz bei der Talstation der Hochriesbahn.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Bahn und Bus: vom Bahnhof Rosenheim mit Buslinie 9493 nach Grainbach, zu Fuß in wenigen Minuten zur Talstation.

Mit der Bahn zur Bergstation Hochriesbahn (1.568 m)

Hochrieshütte
Hütte • Bayern

Hochrieshütte (1.569 m)

Die Hochrieshütte (1.569 m) ist eine große familienfreundliche Berghütte in den Chiemgauer Alpen im Landkreis Rosenheim. Sie liegt am Gipfel der Hochries über dem Talort Grainbach. Als Einkehr beliebt ist die Hütte vor allem bei Paraglidern und Bergwanderern, die von hier aus Touren auf die umliegenden Gipfel wie Karkopf oder Feichteck starten. Aber auch Skitourengeher, Schneeschuhwanderer, Kletterer und Mountainbiker nutzen die Hütte als Stütz- und Ausgangspunkt. Aufgrund ihrer Nähe zur Bergstation der Hochriesbahn ist sie auch ein ideales Tagesausflugsziel mit Kindern. Die Hütte ist außerdem ein Stützpunkt am Weitwanderweg Maximiliansweg vom Königssee zum Bodensee. Über die Wintermonate 2018/2019 wird die Hochriesbahn saniert, die Offnungszeiten der Hütte ändern sich dadurch.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken