16.000 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Tegernseer Hütte

1.650 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober

13. Mai bis 1. Sonntag im November geöffnet. Am Wochenende sollte unbedingt reserviert werden (nur telefonisch möglich!).

Mobil

+49 175 4115 813

Telefon

+49 8029 9979 262

Homepage

http://www.tegernseerhuette.de

Betreiber/In

Michael Ludwig

Räumlichkeiten

Matratzenlager
40 Schlafplätze

Details

  • Gepäcktransport
  • Handyempfang
Anzeige

Lage der Hütte

Die Tegernseer Hütte (1.650 m) ist nicht zuletzt ob der grandiosen Lage und ebensolcher Aussicht einen Besuch wert. Trittsichere und schwindelfreie Bergwanderer sowie Mountainbiker erreichen diesen in einer engen Scharte zwischen den Gipfeln des Ross- und des Buchsteins im Mangfall-Gebirge gelegenen Stützpunkt über verschiedene Wege und genießen von der Terrasse den Blick bis weit auf den Alpenhauptkamm und das Karwendel bis zur Zugspitze.

Vom westseitig gelegenen Balkon aus schaut man auf das Alpenvorland und den Starnberger See. Dass die Hütte meist auch als Alderhorst bezeichnet wird, hat wahrlich seinen Grund. Für Kletterer ist das Gebiet ein Paradies, finden sich hier doch nicht weniger als 90 Kletterrouten mit den Schwierigkeitsgraden 3+ bis 9+ lt. UIAA.

Kürzester Weg zur Hütte

Kommt man über die Inntalautobahn, fährt man bis zur Ausfahrt Achensee und über Achenkirch zum Achenpass und weiter bis nach Bayerwald. Aus Richtung München fährt man über Tegernsee und Kreuth. In Bayerwald parkt man und marschiert nun über die Sonnbergalm, wobei am Schluss ein kleiner Klettersteig, der ohne Klettersteigset begehbar ist, am Roßstein entlang zur Hütte führt. Will man den Klettersteig umgehen, so wählt man den Altweibersteig um den Roßstein herum. Das dauert rund 20 min länger.

Gehzeit: 2 h

Höhenmeter: 809 m

Alternative Routen
Von Kreuth (3 – 3:30 h); von Klamm/Winterstube (2:30 h); von Bad Wiessee (4 – 4:30 h); von Lenggries (3:30 – 4 h),

Leben auf der Hütte

Den hungrigen Gast erwartet klassische Hüttenkost wie Leberkäs mit Spiegelei oder Kartoffelsuppe mit Würsteln. Zum Frühstück kann man auch Müsli mit frischen Früchten wählen. Die Getränkekarte ist überschaubar, aber absolut ausreichend. Auf diese Hütte kommt man allerdings ohnehin in erster Linie, um die sagenhafte Aussicht zu genießen, sich von der exponierten Lage faszinieren zu lassen oder um im Hüttenumfeld zu klettern.

Gut zu wissen

Geheizt wird mit Holz, gekocht wird mit Holz und Gas. Strom wird über eine Photovoltaikanlage gewonnen und muss sparsam verwendet werden. So ist auch die Beleuchtung der Wasch- und Sanitärräume sowie der Schlaflager mit einem Zeitschalter und einem Bewegungsmelder versehen. Sparsam muss auch mit dem Wasser umgegangen werden, da nur aufbereitetes Regenwasser zur Verfügung steht. Die Toiletten sind Teil einer Trockenkompostieranlage, die Waschbecken funktionieren mit Selbstschlussarmaturen.

Übernachtungen mit Hunden sind nicht gestattet. Guter Handyempfang, nur Barzahlung, Gepäcktransport auf die Hütte ist möglich. Während der laufenden Hüttensaison kann nur telefonisch reserviert werden.

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Buchstein Hütte, die auf dem Weg zur Tegernseer Hütte liegt (45 min Gehzeit). Weiters: Lenggrieser Hütte (1.338 m, 2 h); Brauneck-Gipfelhaus (1.540 m, 6:30 h); Gufferthütte (1.475 m, 7:30 h).

Gipfelbesteigungen von der Tegernseer Hütte aus: Roßstein (1.698 m, 15 min), Buchstein (1.701 m, 15 min)

Anfahrt

Über Tegernsee in Deutschland oder das Achental in Österreich nach Bayerwald, Klamm.

Parkplatz

Wanderparkplatz am Westende von Bayerwald, direkt an der Deutschen Alpenstraße.

Bergwelten entdecken